9-1-1 © Twentieth Century Fox Film Corporation
Hoffnungsschimmer am Serien-Abend

ProSieben-Serie "9-1-1" zeigt sich spürbar erholt

 

Die US-Serie "9-1-1 Notruf L.A." ist weiterhin kein Überflieger, findet inzwischen aber zunehmend in die Spur. Am Mittwoch schalteten sogar so viele ein wie noch nie. Das Serien-Duell mit Vox konnte ProSieben zudem eindeutig für sich entscheiden.

von Alexander Krei
14.11.2019 - 09:21 Uhr

Ein großer Erfolg war "9-1-1 Notruf L.A." für ProSieben noch nie - nur ein einziges Mal gelang der US-Serie überhaupt ein zweistelliger Marktanteil. Das liegt allerdings auch schon ein Jahr zurück - stattdessen bewegten sich die Werte der zweiten Staffel zuletzt meist um sieben Prozent in der Zielgruppe. Doch der Trend zeigt inzwischen ein wenig nach oben: Nachdem schon vor sieben Tagen mehr als neun Prozent Marktanteil drin waren, lief's jetzt ähnlich gut.

Die beiden Folgen von "9-1-1 Notruf L.A." verzeichneten am Mittwochabend Marktanteile von 8,6 und 9,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen und damit Werte, mit denen man in Unterföhring zumindest halbwegs zufrieden sein kann. Insgesamt schalteten um 20;15 Uhr 1,47 Millionen Zuschauer ein und damit so viele wie noch nie. "Atlanta Medical" blieb im Anschluss wie gewohnt ein wenig zurück, hat mit Werten von 7,1 und 7,2 Prozent das zwischenzeitliche Tief aber ebenfalls hinter sich gelassen.

Zuschauer-Trend: 9-1-1 Notruf L.A.
9-1-1 Notruf L.A.

Das Serien-Duell mit Vox konnte ProSieben damit am Mittwoch eindeutig für sich entscheiden, obwohl auch "The Good Doctor" seinen Tiefpunkt überwunden hat. 1,23 Millionen Zuschauer schalteten um 20:15 Uhr, eine Stunde später waren es 1,38 Millionen. In der Zielgruppe reichte es für Marktanteile von 5,3 und 6,4 Prozent. "Chicago Med" musste sich im weiteren Verlauf des Abends mit 4,8 und 5,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen begnügen.

Vox lag am späten Abend sogar zeitweise hinter Super RTL, wo eine alte Folge von "Dr. House" bis 6,5 Prozent Marktanteil schaffte. Einen Rückschlag gab es derweil für "The Taste", das in Sat.1 auf einen Marktanteil von 6,5 Prozent zurückfiel und somit nur knapp am bisherigen Allzeit-Tief vorbeischrammte. Lediglich 1,22 Millionen Zuschauer sahen die Kochshow, deren Wiederholung zudem am späten Abend mit gerade mal 3,0 Prozent vollends baden ging.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 08.12.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 08.12.2019
Mehr in der Zahlenzentrale