Fußball bei ProSieben und ProSieben Maxx © P7S1/DFB/DWDL
Trotzdem Tagesmarktführer

ProSieben: Starke Filme trösten über U21-Quote hinweg

 

Das erste U21-Länderspiel in der ProSieben-Geschichte war aus Quotensicht kein Erfolg - man musste sich die Zuschauer allerdings auch noch mit ProSieben Maxx teilen. Eine starke Primetime machte ProSieben trotzdem zum Tagesmarktführer.

von Uwe Mantel
18.11.2019 - 09:08 Uhr

Während die Übertragung der U21-Länderspiele sonst bei ProSieben Maxx beheimatet sind, entschied man sich an diesam Sonntag, die Partie gegen Belgien zusätzlich parallel auch bei ProSieben zu zeigen - handelte sich damit allerdings Marktanteile weit unter dem ProSieben-Senderschnitt ein. So kam die erste Halbzeit bei ProSieben nicht über einen Marktanteil von 5,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen hinaus, die zweite Hälfte lief mit 5,2 Prozent auch nicht wesentlich besser. ProSieben Maxx erzielte gleichzeitig Marktanteile von jeweils 1,5 Prozent - für sich genommen lag auch das unterhalb des Senderschnitts. Bei ProSieben sahen zunächst 940.000 Zuschauer zu, ehe sich in Hälfte 2 die Reichweite auf 1,14 Millionen Zuschauer steigerte. Nimmt man auch noch die Maxx-Zuschauer hinzu, dann verfolgten im Schnitt gut 1,16 Millionen Zuschauer die ersten 45 Minuten, in Hälfte 2 waren es 1,33 Millionen Zuschauer.

Obwohl beide Sender damit auf einen recht mauen Nachmittag blicken, geriet der Sonntag letztlich für beide noch zum vollen Erfolg. Mit einem Tagesmarktanteil von 10,6 Prozent wurde ProSieben noch Tagesmarktführer vor RTL, das sich mit 10,1 Prozent zufrieden geben musste. Und ProSieben Maxx war mit einem hervorragenden Tagesmarktanteil von 3,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen der mit Abstand größte unter den kleineren Sendern.

Zu verdanken war das einer jeweils richtig starken Primetime: ProSieben erzielte mit dem Film "Doctor Strange" um 20:15 Uhr einen Marktanteil von 14,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen und war damit der stärkste "Tatort"-Verfolger. Insgesamt hatten 2,66 Millionen Zuschauer eingeschaltet, was beim Gesamtpublikum 7,9 Prozent Marktanteil entsprach. "John Wick" ließ den Zielgruppen-Marktanteil im Anschluss sogar noch auf stolze 17,4 Prozent steigen. 1,62 Millionen Zuschauer wurden hier insgesamt noch gezählt.

Bei ProSieben Maxx war es unterdessen der Football, der für Traumquoten sorgte. Schon #ranNFLsüchtig sorgte ab 18 Uhr für sehr gute 3,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen. Die erste Partie Houston Texans at Baltimore Ravens erreichte dann Marktanteile von bis zu 4,2 Prozent und etwas über eine halbe Million Zuschauer. Die spätabendliche Partie New England Patriots at Philadelphia Eagles ließ die Marktanteile dann weiter steigen: Im 2. Quarter nach 23 Uhr standen schon tolle 7,4 Prozent Marktanteil auf dem Konto, das dritte und vierte Quarter lagen dann nach Mitternacht bei 8,6 und 8,4 Prozent Marktanteil.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 07.12.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 07.12.2019
Mehr in der Zahlenzentrale