Galileo Big Pictures © ProSieben/Bene Müller
Überraschung!

ProSieben und Sat.1 schlagen sich gegen Fußball gut

 

Gegen die starke Fußball-Konkurrenz bei RTL hätte man schlechte Werte bei der Konkurrenz erwarten können, ProSieben und Sat.1 schlugen sich dennoch überraschend gut. Im direkten Vergleich hatten sie aber natürlich das Nachsehen.

von Timo Niemeier
20.11.2019 - 09:36 Uhr

In der vergangenen Woche ist "Galileo Big Pictures" mit sehr schlechten Quoten in die neue Staffel gestartet (DWDL.de berichtete). Dass nun ausgerechnet in Woche zwei die deutsche Fußball-Nationalmannschaft im Gegenprogramm lief, ließ im Vorhinein eigentlich nichts gutes erahnen - doch Aiman Abdallah konnte sich überraschend stark steigern. 1,10 Millionen Menschen sahen sich die Sendung an, das waren 120.000 mehr als noch vor sieben Tagen. 


Und auch beim jungen Publikum steigerte sich "Galileo Big Pictures" spürbar: Von 6,7 ging es auf nun 9,4 Prozent Marktanteil nach oben. Damit ist das Format vielleicht noch nicht ganz auf dem Niveau, auf denen es die ProSieben-Verantwortlichen gerne hätten, gegen die starke Konkurrenz ist das Plus im Vergleich zur Vorwoche aber eine Ansage. Eine alte Ausgabe kam im Anschluss übrigens noch auf 8,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Überraschend gut lief es gegen die Fußball-Konkurrenz auch für Sat.1 - zumindest "Navy CIS" erzielte um 20:15 Uhr gute Quoten. 2,11 Millionen Menschen sahen zu, in der Zielgruppe brachte man es damit auf 9,2 Prozent. Es ist das erste Mal überhaupt seit der Wiederaufnahme ins Programm im Oktober, dass die Serie auf mehr als 9,0 Prozent Marktanteil kommt, durchschnittlich holt die aktuelle "Navy CIS"-Staffel rund 8,2 Prozent. "Navy CIS: L.A." fiel danach auf 7,3 Prozent zurück, damit liegt man aber auch nur etwas unter den Werten der laufenden Staffel. Und "Hawaii Five-0" konnte sich später auch immerhin wieder auf 8,6 Prozent steigern.

Bei ProSieben hat sich der Aufschwung in der Primetime auch im Tagesmarktanteil niedergeschlagen, hier wurden 9,2 Prozent Marktanteil gemessen. Sat.1 kam auch aufgrund seines schwachen Vorabend mal wieder nur auf 7,7 Prozent und landete damit knapp vor Vox (7,5 Prozent). 

 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 11.12.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 11.12.2019
Mehr in der Zahlenzentrale