The Taste - Staffel 7 © Sat.1/Benedikt Müller
Einstelliger Marktanteil

Sat.1-Show "The Taste" endet so schwach wie noch nie

 

Die siebte Staffel von "The Taste" war aus Quotensicht die bislang schwächste - da machte das Finale keine Ausnahme. Auch die letzte Folge der Sat.1-Kochshow verpasste am Mittwoch einen zweistelligen Marktanteil. In Führung lag "Die 25" bei RTL.

von Alexander Krei
28.11.2019 - 09:01 Uhr

Die siebte Staffel von "The Taste" war für Sat.1 kein sonderlich großer Erfolg. Mit im Schnitt nur rund siebeneinhalb Prozent Marktanteil performte die Show in diesem Jahr so schlecht wie noch nie. Daran konnte auch ein leichter Aufschwung zum Ende hin nichts mehr ändern. Das Finale bewegte sich am Mittwochabend mit 1,43 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 8,9 Prozent in der Zielgruppe noch auf einmal auf dem soliden Quoten-Niveau der Vorwoche.

In den vergangenen Jahren hatte die Kochshow allerdings beim Finale stets noch zweistellige Marktanteile eingefahren - davon blieb "The Taste" diesmal ein gutes Stück entfernt. Am späten Abend tat sich zudem "Top Ten! Der Geschmacks-Countdown" schwer: Mehr als 530.000 Zuschauer und ein Marktanteil von 5,6 Prozent waren für das anschließend gezeigte Format nicht drin. Ohnehin verlief der Mittwoch für Sat.1 nur bedingt nach Plan: Abgesehen vom "Frühstücksfernsehen" blieben sämtliche Sendungen einstellig.

Zuschauer-Trend: The Taste
The Taste

Entsprechend überschaubar fiel dann auch der Tagesmarktanteil aus: Mehr als 7,2 Prozent waren am Mittwoch in der Zielgruppe nicht drin. RTL sicherte sich dagegen mit 13,3 Prozent den ersten Platz. Dort lief mit "GZSZ" die meistgesehene Sendung des Tages bei den 14- bis 49-Jährigen, in der Primetime landeten "Die 25 unglaublichsten Geschichten des Jahres" mit 1,13 Millionen jungen Zuschauern sowie 12,6 Prozent Marktanteil vorne. Insgesamt schalteten 2,37 Millionen Zuschauer ein.

Punkten konnte RTL außerdem am späten Abend mit "Stern TV", das es noch auf 1,69 Millionen Zuschauer und 15,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe brachte. ProSieben tat sich unterdessen ohne "9-1-1" schwerer als zuletzt: Mehr als eine Million Zuschauer und ein Marktanteil von 8,7 Prozent waren für den Spielfilm "Pain & Gain" nicht drin, später am Abend geriet zudem "Daddy's Home - Ein Vater zu viel" mit nur 6,6 Prozent unter die Räder.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 14.12.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 14.12.2019
Mehr in der Zahlenzentrale