Peter Maffay © RTLzwei
Neue Programmfarbe funktioniert nicht

Doku über Peter Maffay geht bei RTLzwei völlig unter

 

Statt eines Films hat RTLzwei am Samstag zur besten Sendezeit ausnahmsweise eine Dokumentation gezeigt, in der man auf Peter Maffay blickte. Das kam beim Publikum aber so gar nicht an.

von Timo Niemeier
15.12.2019 - 09:43 Uhr

Normalerweise sind samstags ab 20:15 Uhr bei RTLzwei Filme zu sehen, in dieser Woche machte man eine Ausnahme und zeigte die Doku "Peter Maffay: Für immer jung" von Filmemacher Rudi Dolezal. Für diesen Mut wurde der Sender aber nicht belohnt - im Gegenteil. Die Gesamtreichweite belief sich nur auf 540.000, davon kamen lediglich 180.000 aus der werberelevanten Zielgruppe. Der Marktanteil beim jungen Publikum lag dann auch nur bei 2,4 Prozent und damit weit unter dem Senderschnitt. 

Aber auch der Film "The Company You Keep" machte seine Sache im Anschluss mit 2,9 Prozent nicht viel besser. Und weil es auch in der Daytime riesige Baustellen gab, beendete RTLzwei den Samstag mit einem desaströsen Tagesmarktanteil in Höhe von 3,4 Prozent in der Zielgruppe. Damit war man nicht nur der mit Abstand schwächste Sender der "großen Acht", ZDFneo lag mit 3,2 Prozent auch in Schlagdistanz. 

Vox (6,7 Prozent) und Sat.1 (6,3 Prozent) können mit ihren Tagesmarktanteilen ebenfalls nicht zufrieden sein. In der Primetime lief es für Sat.1 allerdings recht gut: "Santa Clause 3" erreichte dort 10,3 Prozent Marktanteil, 1,50 Millionen Menschen sahen zu. Und auch "Tödliche Weihnachten" lag danach immerhin noch bei 8,3 Prozent. Verloren hat Sat.1 den Tag in den Stunden davor: Am Vormittag, Nachmittag sowie am Vorabend sah es fast durchweg ganz schlecht aus. So kamen zwei alte Ausgaben von "Nächste Ausfahrt Liebe" nur auf 2,0 und 2,2 Prozent. 

Auch Vox erzielte in der Primetime mit "Emoji - Der Film" recht ordentliche Quoten. 900.000 Zuschauer schalteten ein, in der Zielgruppe holte man damit 7,4 Prozent. Das inzwischen gefühlt einhundert Mal durchs Programm geschobene "Law & Order: SVU" fiel im Anschluss aber auf 3,2 Prozent zurück. Eine weitere Folge erreichte 4,8 Prozent. 

 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 25.01.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 25.01.2020
Mehr in der Zahlenzentrale