Die Reihe "Frühling" mit Simone Thomalla hat sich in den vergangenen Jahren im ZDF sehr gut etabliert und wird inzwischen staffelweise ausgestrahlt. Am vergangenen Sonntag meldete sie sich nun zurück - und bescherte dem ZDF erneut sehr gute Quoten: 5,62 Millionen Zsuchauer hatten eingeschaltet, was beim Gesamtpublikum einem Marktanteil von 15,7 Prozent entsprach. Bei den 14- bis 49-Jährigen fiel das Marktanteilsniveau zwar deutlich niedriger aus, 7,8 Prozent sind für ZDF-Verhältnisse aber trotzdem ein ziemlich ansehnlicher Wert.

Im direkten Duell mit dem "Polizeiruf 110" im Ersten musste sich "Frühling" aber klar geschlagen geben. Der ARD-Krimi "Söhne Rostocks" lockte sogar 8,79 Millionen Zuschauer an. Das war fast jeder Vierte, der zu dieser Zeit vor dem Fernseher saß: Der Marktanteil beim Gesamtpublikum betrug 24,5 Prozent. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war der "Polizeiruf" um 20:15 Uhr mit einem Marktanteil von 18,0 Prozent klarer Marktführer. Als Anne Will im Anschluss über die Libyen-Konferenz talkte, war der Großteil dieser Zuschauer aber umgehend auch wieder weg. 2,45 Millionen Zuschauer sahen hier nur zu, der Marktanteil sackte auf 9,0 Prozent beim Gesamtpublikum und 3,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen ab.

Das ZDF hielt sich nicht nur am späteren Abend besser - das "heute-journal" hatte noch knapp fünf Millionen Zuschauer ehe "Inspector Barnaby" mit knapp drei Millionen Zuschauern und 14,5 Prozent Marktanteil ebenfalls noch gut lief - sondern kann dank Wintersport auch auf ein durchweg starkes Tagesprogramm blicken. Größter Zuschauermagnet war dabei wie gehabt Biathlon. Die 10-km-Verfolgung der Frauen sahen ab 12:13 Uhr im Schnitt 4,58 Millionen Zuschauer. Satte 29,8 Prozent betrug der Marktanteil beim Gesamtpublikum, 18,1 Prozent waren es bei den 14- bis 49-Jährigen. Als ab 14:30 Uhr die Herren an der Reihe waren, saßen sogar 5,07 Millionen Zuschauer vor dem Bildschirm. Auch hier lagen die Marktanteile mit 29,2 Prozent beim Gesamtpublikum und 17,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen auf herausragendem Niveau.

Auch wenn die meistgesehene Sendung des Tages also wie erwähnt im Ersten lief: Haushoher Tagesmarktführer wurde das ZDF mit einem Marktanteil von 15,2 Prozent. Das Erste kam über den gesamten Tag gesehen nicht über 10,3 Prozent hinaus und teilte sich damit Rang 2 mit RTL.