Das große Promibacken © Sat.1/Claudius Pflug
Licht und Schatten in Sat.1

"Promibacken" stärker als 2019, aber "Big Brother" verliert

 

"Das große Promibacken" ist in Sat.1 deutlich besser gestartet als vor einem Jahr, zum Auftakt in die neue Staffel lag man auf Augenhöhe mit dem "Ding des Jahres" bei ProSieben. Am Vorabend musste aber "Big Brother" einige Zuschauer abgeben.

von Timo Niemeier
13.02.2020 - 09:00 Uhr

Mit Rankingshows hat sich Sat.1 in den zurückliegenden Wochen mittwochs eher schlecht als recht geschlagen. Nun hat man die neue Staffel von "Das große Promibacken" auf Sendung geschickt und prompt sah es besser aus. 1,74 Millionen Menschen sahen sich den Auftakt in die neue Staffel an, das waren auch rund 300.000 mehr als noch ein Jahr zuvor. 2019 stellte der Staffelstart mit 7,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe ein Allzeit-Tief auf, jetzt waren deutlich bessere 9,3 Prozent drin. 


Damit lag die Backshow am Mittwoch auch auf Augenhöhe mit dem "Ding des Jahres", das bei ProSieben zur gleichen Zeit auf 9,5 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum kam. Mit einer Reichweite von 1,26 Millionen hatte die Erfindershow insgesamt sogar deutlich weniger Zuschauer. "Das Ding des Jahres" tut sich damit außerdem weiterhin schwerer als in den Jahren zuvor. Am späten Abend ging es dann für beide Sender bergab: "Top Ten!" in Sat.1 rutschte auf 7,4 Prozent ab, bei ProSieben kam "Big Brains - Geniale Erfindungen" auf nur noch 7,7 Prozent. 

Schlechte Nachrichten kommen für Sat.1 unterdessen auch aus dem Vorabend: Die zweite Tageszusammenfassung von "Big Brother" fiel mit 920.000 Zuschauern unter die Reichweiten-Marke von einer Million. In der Zielgruppe ging es von 7,7 am Dienstag auf 7,2 Prozent zurück. Damit läuft "Big Brother" zwar nach wie vor besser als "Genial daneben - Das Quiz" - gemessen an den Erwartungen, die man bei Sat.1 an das Format hatte, ist das aber eine Enttäuschung. 

Den Tagessieg am Mittwoch mussten Sat.1 und ProSieben RTL überlassen. "Der Bachelor" erreichte dort 1,37 Millionen Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren und erzielte damit 15,5 Prozent Marktanteil. 2,21 Millionen Menschen sahen insgesamt zu. "Stern TV" brachte es am späten Abend noch auf 14,0 Prozent. Wieder etwas besser sah es auch am Nachmittag für "Marco Schreyl" aus, der Talk erreichte am Mittwoch immerhin wieder 7,0 Prozent, nachdem am Dienstag nur noch 5,6 Prozent gemessen wurden. "Kitsch oder Kasse" erreichte zuvor 9,4 Prozent und "Hensslers Countdown" war mit 9,8 Prozent das erfolgreichste Format am neuen RTL-Nachmittag. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 03.07.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 03.07.2020
Mehr in der Zahlenzentrale  
Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 03. Juli 2020

Gute Zeiten, Schlechte… 1,00 Mio. 18,9 %
NINJA WARRIOR GERMANY … 0,85 Mio. 13,6 %
Kampf der Titanen 0,75 Mio. 11,8 %
Tagesschau 0,72 Mio. 12,4 %
RTL Aktuell 0,69 Mio. 17,0 %

Die kompletten Top 20 in der Zahlenzentrale:
   14-49-Jährige  ab 3 Jahre