Sidney Hoffmann © Sidney Industries
RTLzwei, DMAX und Co.

"Die Reimanns" starten gut, "Sidneys Welt" tut sich schwer

 

"Die Reimanns" meldeten sich bei RTLzwei mit guten Quoten zurück, "Goodbye Deutschland" lief bei Vox mit einem Corona-Special solide. Schwer tat sich "Sidneys Welt" bei DMAX, danach ging's aber schnell nach oben.

von Uwe Mantel
24.03.2020 - 09:50 Uhr

Die neue Staffel der Dokusoap über die Reimanns legte bei RTLzwei am Montag einen guten Start hin. Mit insgesamt 1,45 Millionen Zuschauern und 6,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen ragte die Sendung aus einem sonst recht trüben Umfeld heraus. Denn "Konny goes Wild" musste sich direkt im Anschluss schon mit 4,7 Prozent Marktanteil zufrieden geben, auch die Soaps am Vorabend haben's in Corona-Zeiten weiter schwer: "Köln 50667" war mit 5,0 Prozent allenfalls Mittelmaß, "Berlin - Tag & Nacht" lag mit 4,8 Prozent Marktanteil noch darunter.

Vox zeigte unterdessen eine Corona-Ausgabe von "Goodbye Deutschland" und erzielte damit solide Quoten: Mit 6,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag die neueste Ausgabe in etwa im Senderschnitt. Die Gesamt-Reichweite lag mit 1,43 Millionen Zuschauern auf einem ähnlichen Niveau wie bei den "Reimanns". Eine ältere Folge am späteren Abend fiel dann allerdings mit 6,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen unter den Senderschnitt.

Bei DMAX ging der ehemalige "PS Profi" Sidney Hoffmann unter dem Titel "Sidneys Welt" an den Start, tat sich zum Auftakt aber noch ziemlich schwer. Mit 1,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen wurde der DMAX-Senderschnitt recht deutlich verpasst. 300.000 Zuschauer hatten insgesamt eingeschaltet. Doch danach ging's für DMAX deutlich nach oben: "Ivan & Zoran - Die Balkan-Car-Connection" steigerten sich direkt im Anschluss schon auf 2,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, "Supercar Blondie" erreichte ab 22:15 Uhr sogar 2,3 Prozent, "Car Rescue" eine Stunde später 2,1 Prozent Marktanteil.

Sehr gut verlief der Abend für Tele 5 mit drei Jack-Hunter-Filmen: "Auf der Jagd nach dem verlorenen Schatz" lockte um 20:15 Uhr 560.000 Zuschauer vor den Fernseher, die Marktanteile lagen da schon bei guten 1,6 Prozent beim Gesamtpublikum und 1,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. "Auf der Suche nach dem Grab des Pharao" kam im Anschluss dann sogar auf 2,3 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum und 2,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Und nach Mitternacht ließ "Das Zepter des Lichts" die Marktanteile sogar auf 3,7 Prozent beim Gesamtpublikum und 3,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen steigen.

Auch Kabel Eins fuhr mit seinem Filmprogramm am Donnerstag gut: "Lethal Weapon" erreichte um 20:15 Uhr gute 6,9 Prozent Marktanteil, "Lethal Weapon II" danach 6,3 Prozent. Damit kann man in Unterföhring in jedem Fall deutlich zufriedener sein als mit dem Abschneiden von ProSieben, das den ganzen Abend über einstellig blieb. "Young Sheldon" erreichte zum Start in den Abend 8,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, danach pendelten die Werte mit Wiederholungen zwischen 7,6 und 9,5 Prozent. Auch "Late Night Berlin" ließ sich von der Schwäche anstecken und kam diesmal nicht über 8,3 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe hinaus.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 02.04.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 02.04.2020
Mehr in der Zahlenzentrale  
Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 02. April 2020

Germany's Next Topmode… 1,80 Mio. 17,8 %
Tagesschau 1,70 Mio. 17,7 %
Gute Zeiten, Schlechte… 1,25 Mio. 14,6 %
Der Lehrer Folge 4 1,23 Mio. 12,1 %
ARD extra: Die Corona-… 1,18 Mio. 11,8 %

Die kompletten Top 20 in der Zahlenzentrale:
   14-49-Jährige  ab 3 Jahre