Während in den vergangenen Tagen häufig Nachrichtensendungen an der Spitze der Quoten-Charts landete, setzte sich am Mittwoch ein Primetime-Special von "SOKO Wismar" durch. Die ZDF-Serie drehte ab 20:30 Uhr regelrecht auf und markierte mit 7,02 Millionen Zuschauern einen neuen Rekordwert. Der Marktanteil belief sich auf hervorragende 20,9 Prozent. Dass es bei den 14- bis 49-Jährigen mit 5,7 Prozent eher mäßig lief, wird man in Mainz daher wohl ganz gut verschmerzen können. Am Vorabend lag "SOKO Wismar" mit 3,13 Millionen Zuschauern übrigens noch knapp hinter "Wer weiß denn sowas?".

Der ARD-Zweiteiler "Der Überläufer" konnte dagegen am Abend nicht mithalten, startete aber ebenfalls erfolgreich. 4,68 Millionen Zuschauer entschieden sich für den Film, der dem Ersten damit gute 13,9 Prozent Marktanteil bescherte. Das "ARD extra" zur Corona-Lage wollten im Vorfeld aber noch 6,05 Millionen Zuschauer sehen. Viele schalteten nach der Sondersendung also offensichtlich zum ZDF. In starker Form präsentierte sich zudem erneut die "Tagesschau", die es auf 6,77 Millionen Zuschauer brachte und auch beim jungen Publikum mit 20,9 Prozent Marktanteil punktete.

Ohnehin waren Nachrichten auch am Mittwoch wieder gefragt. So verzeichnete die 19-Uhr-Ausgabe der "heute"-Nachrichten im ZDF mit 4,81 Millionen Zuschauern einen Marktanteil von 20,6 Prozent, das "heute-journal" hielt nach dem Krimi sogar 5,59 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher. Ebenfalls gefragt war das "Auslandsjournal Spezial", das im weiteren Verlauf des Abends von 3,73 Millionen Zuschauern gesehen wurde, ehe "ZDFzoom" noch 2,37 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher hielt. Nach dem Rekord der Vorwoche war das für die Reportage-Reihe der zweitbeste Wert im laufenden Jahr.

Am späten Abend konnte sich das ZDF außerdem noch auf "Markus Lanz" verlassen, der den Marktanteil mit 2,11 Millionen Zuschauern auf starke 18,5 Prozent trieb und auch bei den 14- bis 49-Jährigen mit 12,1 Prozent ausgesprochen erfolgreich war. Kein Erfolg ist dagegen die neue Vormittags-Show "Lafer kocht!", die nach "Volle Kanne" nicht über 460.000 Zuschauer und einen Marktanteil von 7,6 Prozent hinauskam. Mit Serien-Wiederholungen fährt das ZDF hier für gewöhnlich wesentlich besser.