Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Ohne Studio-Publikum, aber dafür erstmals mit Laura Wontorra als Moderatorin meldete sich "Grill den Henssler" am Sonntagabend bei Vox zurück. Mit den Quoten kann man in Köln zufrieden sein: So schalteten im Schnitt 1,58 Millionen Zuschauer ein, um die Kochshow zu sehen. In der Zielgruppe lag der Marktanteil mit 760.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren bei überzeugenden 8,7 Prozent. Das lag fast einen Prozentpunkt über dem Durchschnitt der letzten Staffel.

Gleichzeitig profitierte auch "Prominent!" vom starken Vorlauf durch "Grill den Henssler" und punktete ab 23:27 Uhr noch mit 1,28 Millionen Zuschauern und einem hervorragenden Marktanteil von 11,1 Prozent. Und auch "Ab ins Beet!" gelang am Vorabend der Sprung über die Marke von zehn Prozent: Während RTL, Sat.1 und ProSieben allesamt einstellig blieben, erreichte die Dokusoap sehr gute 10,2 Prozent beim jungen Publikum. Insgesamt waren 1,87 Millionen Zuschauer dabei.

Dazu kommt, dass "Biete Rostlaube, suche Traumauto" die Durststrecke inzwischen hinter sich lassen konnte. Um 18:15 Uhr fuhr das Format starke 9,5 Prozent Marktanteil ein - besser lief es zuletzt vor fast vier Jahren. Von solchen Werten blieb die Sat.1-Show "Mit Nagel und Köpfchen" weit entfernt, wenngleich es zum Finale noch einmal besser aussah als zuletzt. Waren vor einer Woche nicht mal fünf Prozent drin, so erreichte die Heimwerker-Challenge diesmal am Vorabend immerhin 7,6 Prozent.

Marktanteils-Trend: Mit Nagel und Köpfchen
Mit Nagel und Köpfchen

Mehr als 890.000 Zuschauer konnten sich dennoch nicht für "Mit Nagel und Köpfchen" begeistern. In der Primetime erreichte Sat.1 derweil sowohl mit "Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2" als auch "Auf der Flucht" jeweils ordentliche 8,7 Prozent Marktanteil. Vox lockte mit den "Truckerr Babes" derweil 4,5 Prozent der 14- bis 49-Jährigen zu sich, während die beiden RTLzwei-Filme "Liebe zu Besuch" und "2:22 - Zeit für die Liebe" mit Werten von 2,8 und 2,3 Prozent zeitweise sogar hinter Nitro landeten.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV