"Joko & Klaas gegen ProSieben" befindet sich im Höhenflug: 1,71 Millionen Menschen sahen sich die neueste Ausgabe der Show am Dienstag an, nur zum Auftakt des Formats im Mai 2019 sahen noch ein wenig mehr Zuschauer zu. 1,29 Millionen waren zudem zwischen 14 und 49 Jahren alt, was ProSieben in dieser Zielgruppe den Tagessieg und starke 15,8 Prozent Marktanteil brachte. Auch damit lag die Show am Dienstag auf dem Rekordniveau der ersten Wochen im Mai und Juni 2019.

Von dem starken Vorlauf profitierte schließlich auch die neue Show "Balls - für Geld mache ich alles" mit Christian Düren. 690.000 Menschen aus der Zielgruppe sorgten hier für 13,4 Prozent Marktanteil - das ist ein neuer Bestwert für das Format. Im Vergleich zur Vorwoche steigerte sich "Balls" um fast drei Prozentpunkte. Insgesamt schalteten 910.000 Menschen ein. Und auch eine alte Ausgabe von "Das Duell um die Welt" erreichte in der Nacht noch durchschnittlich gute 11,4 Prozent Marktanteil. 

Gut behaupten gegen die starke Konkurrenz konnte sich derweil die Vox-Musikshow "Sing meinen Song", die es auf 850.000 junge Zuschauer und 10,1 Prozent Marktanteil brachte. Insgesamt lag das "Tauschkonzert" mit 1,75 Millionen Zuschauern sogar hauchdünn vor Joko und Klaas. Die "Ilse DeLange Story" erreichte am späten Abend dann aber nur noch 6,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. 


Während der Sieg beim jungen Publikum am Dienstag also eindeutig an ProSieben ging, setzte sich insgesamt Das Erste durch. "Die Heiland" und "In aller Freundschaft" unterhielten ab 20:15 Uhr im Schnitt 4,92 bzw. 5,10 Millionen Zuschauer, die "Tagesschau" kam direkt zuvor auf 5,13 Millionen. Für die beiden Serien sah es mit 16,1 und 16,5 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum sehr gut aus. Stärkstes ZDF-Format war das "heute journal" mit 4,31 Millionen Zuschauern und 15,4 Prozent. Dank der starken Daytime und des Vorabend lagen die Mainzer am Ende des Tages aber dennoch mit 13,1 Prozent deutlich vor dem Ersten, das es auf 11,1 Prozent brachte.