Sat.1 © Sat.1
Monatsabschluss

Pfingstsonntag: Sat.1 Marktführer, RTL ganz schwach

 

Sat.1 beendete den Mai in der Zielgruppe als meistgesehener Sender am Pfingstsonntag - wofür allerdings auch schon ein Tagesmarktanteil von 8,8 Prozent reichte. Sehr schlecht verlief der Monatsabschluss für RTL. Der Primetime-Sieg ging ans Erste.

von Uwe Mantel
01.06.2020 - 08:53 Uhr

Sat.1 kann sich über die Tagesmarktführung am Pfingstsonntag freuen - und zwar ohne, dass man wirklich einen richtig großen Quoten-Hit im Programm gehabt hätte. Vielmehr reichte eine durchweg gute Performance vom Nachmittag bis in den späten Abend, weil die Konkurrenz sich erhebliche Schwächen leistete. Dabei lief es auch für Sat.1 anfangs nicht gut, am Morgen kam etwa der Film "Mimzy - Eine Freundin aus der Zukunft" nur auf 1,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, am Vormittag lagen "Mr. Poppers Pinguine" und "Alvin und die Chipmunks - der Kinofilm" bei 4,9 bzw. 4,0 Prozent Marktanteil.

Doch ab 16 Uhr waren die Marktanteile dann zweistellig. "Die Reise zur geheimnisvollen Insel" erreichte 12,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, "Das große Backen - Die Profis" konnte im Anschluss den Vorwochen-Marktanteil zwar nicht ganz halten, schlug sich mit 11,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen aber ebenfalls wieder gut. 1,24 Millionen Zuschauer schalteten ein. Selbst die "Sat.1 Nachrichten" wussten im Anschluss mit 10,5 Prozent Marktanteil zu überzeugen. In der Primetime holte "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 12,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Und auch "Nachts im Museum" lief später am Abend mit 9,9 Prozent in der Zielgruppe sehr ordentlich.

Um 20:15 Uhr reichte es für Sat.1 aber bei den 14- bis 49-Jährigen trotzdem nur für den dritten Platz. Besser lief's da für eine "Tatort"-Wiederholung im Ersten, die nicht nur beim Gesamtpublikum mit 6,48 Millionen Zuschauern locker den Sieg davon trug, sondern auch bei den 14- bis 49-Jährigen mit 15,5 Prozent klar vorn lag. Dahinter reihte sich ProSieben ein, das mit "Bad Spies" als einziger der großen Sender keine Wiederholung zeigte. Der Lohn waren immerhin ordentliche 13,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Dass ProSieben in der Tagesabrechnung trotzdem hinter Sat.1 landete, lag daran, dass tagsüber der Marktanteil durchweg bei unter 9 Prozent lag. Am Vorabend etwa kam "Vacation - Wir sind die Griswolds" nicht über 7,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen hinaus.

Und RTL? Schloss den Monat Mai mit einem ganz schwachen Tageswert von 7,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen ab. Das große Problem lag dabei gar nicht in der Primetime, dort holten die Filme "Cinderella" und "James Bond 007 - Goldeneye" immerhin jeweils 10,3 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe. Doch tagsüber sah es fast durchweg miserabel aus. "Dirty Dancing" holte am Nachmittag katastrophale 4,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, mehrere Folgen von "Comeback oder weg?" pendelten zwischen 4,2 und 8 Prozent, eine Wiederholung des "Bauer sucht Frau"-Specials "Josef & Narumol am Königshof" wurde um 19:07 Uhr mit 5,6 Prozent Marktanteil abgestraft. Nur "RTL aktuell" konnte zwischenzeitlich überhaupt mal für einen zweistelligen Marktanteil sorgen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 04.07.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 04.07.2020
Mehr in der Zahlenzentrale  
Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 04. Juli 2020

DFB-Pokal: Bayer 04 Le… 2,03 Mio. 30,5 %
Tagesschau 1,99 Mio. 29,5 %
Sportschau: Studio 1,27 Mio. 21,9 %
Percy Jackson - Im Ban… 0,53 Mio. 9,4 %
Sportschau-Club 0,52 Mio. 8,9 %

Die kompletten Top 20 in der Zahlenzentrale:
   14-49-Jährige  ab 3 Jahre