Joko und Klaas gegen ProSieben © ProSieben / Jens Hartmann
Erfolgreiches Staffel-Finale

Konkurrenz einstellig: Wieder leichtes Spiel für Joko & Klaas

 

"Joko und Klaas gegen ProSieben" war auch zum Staffel-Finale noch einmal die Nummer eins in der Zielgruppe. Die Konkurrenz blieb blass: "Sing meinen Song" fiel unter zehn Prozent und auch die RTL-"Nachtschwestern" blieben wieder einstellig.

von Alexander Krei
03.06.2020 - 08:42 Uhr

ProSieben und die Produktionsfirma Florida TV haben bei der jüngsten Staffel von "Joko und Klaas gegen ProSieben" offensichtlich einiges richtig gemacht. Nachdem die Show im Herbst zeitweise sogar nur einstellige Marktanteile verzeichnete, lief es zuletzt wieder ähnlich gut wie in der vor einem Jahr ausgestrahlten ersten Staffel. Daran änderte sich auch bis zum Schluss nichts: Die vorerst letzte Folge sahen am Dienstagabend im Schnitt 1,54 Millionen Zuschauer, in der Zielgruppe lag der Marktanteil bei sehr guten 14,8 Prozent - nur die "Tagesschau" und "GZSZ" waren beim jungen Publikum noch etwas stärker.

In der Primetime aber musste ProSieben mit Blick auf die 14- bis 49-Jährigen keinerlei Konkurrenz fürchten. So zeigte sich insbesondere "Sing meinen Song" ein ganzes Stück schwächer als zuletzt: Erstmals erzielte die Vox-Musikshow in diesem Jahr weniger als zehn Prozent Marktanteil - mit 9,2 Prozent kann man in Köln aber freilich trotzdem zufrieden sein. Insgesamt schalteten 1,56 Millionen Zuschauer ein. Auch das bedeutete ein neues Staffel-Tief. Für die anschließende "Selig-Story" waren nur noch 900.000 Zuschauer sowie 6,5 Prozent Marktanteil drin, "Prominent!" blieb später bei 5,2 Prozent hängen.

Marktanteils-Trend: Joko & Klaas gegen ProSieben
Joko & Klaas gegen ProSieben

Leicht erholt zeigte sich dagegen die RTL-Serie "Nachtschwestern". Mit 1,78 Millionen Zuschauern fiel die Reichweite zwar ähnlich überschaubar aus wie zuletzt, doch wegen der insgesamt geringeren Fernsehnutzung waren im Gegenzug höhere Marktanteile drin. So auch in der Zielgruppe, wo es gegenüber der Vorwoche um zwei Prozentpunkte auf 9,9 Prozent nach oben ging - berauschend ist aber auch das freilich nicht. Dazu kommt, dass "Jenny - echt gerecht!" danach mit einer alten Folgen nur 8,2 Prozent schaffte. Erst am späten Abend sorgtte "Take me out" mit 12,9 Prozent dann doch noch für eine gute Nachricht.

Sat.1 blieb derweil mit seinen Serien-Wiederholungen durchweg einstellig und verzeichnete den ganzen Abend über Marktanteile um sieben Prozent. Auf ähnlichem Niveau war Kabel Eins unterwegs, wo der Spielfilm "Space Cowboys" mit guten 6,7 Prozent überzeugte. Spürbar erholt zeigte sich zudem die RTLzwei-Reihe "Abgestempelt!?" mit Hans Sarpei, die diesmal ordentliche 5,0 Prozent Marktanteil erzielte, nachdem zuletzt nicht mal vier Prozent eingefahren wurden. 600.000 Zuschauer schalteten ein, ehe "Hartz und herzlich" danach auf 790.000 Zuschauer sowie 6,1 Prozent kam.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 13.07.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 13.07.2020
Mehr in der Zahlenzentrale  
Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 13. Juli 2020

Gute Zeiten, Schlechte… 1,05 Mio. 19,1 %
Undercover Boss Folge … 0,98 Mio. 14,4 %
Tagesschau 0,88 Mio. 14,3 %
RTL Aktuell 0,75 Mio. 19,2 %
Die! Herz! Schlag! Sho… 0,75 Mio. 11,3 %

Die kompletten Top 20 in der Zahlenzentrale:
   14-49-Jährige  ab 3 Jahre