Die verrückten 80er © WDR/Interfoto
Showtime am Samstagabend

80er-Show siegt im Ersten, Pflaume und Borg räumen ab

 

Mit dem Blick zurück in die 80er Jahre traf Das Erste am Samstag den Geschmack des jungen Publikums und setzte sich hier noch vor den Privatsendern ungefährdet an die Spitze. In den Dritten waren klassische Shows gefragt, allen voran "Kaum zu glauben! XXL".

von Alexander Krei
12.07.2020 - 08:32 Uhr

Nachdem der WDR mit Rückblicken auf vergangene Jahrzehnte bereits sehr gute Erfahrungen gemacht hat, räumte am Samstagabend auch Das Erste einen ganzen Abend für Nostalgie frei - und das kam vor allem beim jungen Publikum glänzend an. Von den 3,45 Millionen Zuschauern, die sich für "Die verrückten 80er - Das Lieblingsjahrzehnt der Deutschen" entschieden, waren 930.000 zwischen 14 und 49 Jahre alt. Dadurch fiel der Marktanteil bei den Jüngeren mit 15,1 Prozent sogar höher aus als beim Gesamtpublikum.

Den Tagessieg fuhr die Sendung bei den 14- bis 49-Jährigen zudem ebenfalls ein. RTL kam als stärkster Verfolger mit "Die größten Fernsehmomente der Welt" auf 11,8 Prozent und der ProSieben-Film "Mädelstrip" blieb mit 9,4 Prozent Marktanteil ebenso einstellig wie Sat.1, wo "Hotel Transsilvanien" sogar nicht über 7,6 Prozent in der Zielgruppe hinauskam. Insgesamt musste sich die 80er-Show im Ersten nur den ZDF-Krimis geschlagen geben: "München Mord" zählte mit einer Wiederholung 4,37 Millionen Zuschauer, "Die Chefin" sahen danach noch 3,56 Millionen.

Doch auch klassische Shows fanden am Samstagabend ein großes Publikum - allerdings nicht im Hauptprogramm, sondern in den Dritten. Zu nennen ist hier allen voran "Kaum zu glauben!", das sich mit den regulären Folgen bereits erfolgreich zurückmeldete und nun auch mit einer XXL-Ausgabe überzeugte. 1,81 Millionen Zuschauer trieben den Marktanteil des NDR Fernsehens bundesweit auf hervorragende 7,0 Prozent. Zudem lief es auch bei den 14- bis 49-Jährigen mit 4,0 Prozent sehr gut. 

Aber auch das SWR Fernsehen punktete zur besten Sendezeit. Der "Schlagerspaß mit Andy Borg" unterhielt dort 1,40 Millionen Zuschauer, die für ebenfalls sehr gute 5,5 Prozent Marktanteil sorgten. Weitere 1,06 Millionen Zuschauer erreichte das MDR Fernsehen mit dem Jubiläumsspecial von "Wenn die Musi spielt", das sich beim jungen Publikum mit nur 0,7 Prozent jedoch schwer tat. Auch Andy Borg konnte die 14- bis 49-Jährigen kaum erreichen und blieb hier nur 0,9 Prozent Marktanteil hängen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 02.08.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 02.08.2020
Mehr in der Zahlenzentrale  
Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 02. August 2020

Tagesschau 1,43 Mio. 19,9 %
Formel 1 - Großbritann… 1,23 Mio. 26,9 %
Formel 1 - Großbritann… 1,14 Mio. 26,2 %
Grill den Henssler Fol… 0,98 Mio. 14,1 %
Tatort: Willkommen in … 0,92 Mio. 11,4 %

Die kompletten Top 20 in der Zahlenzentrale:
   14-49-Jährige  ab 3 Jahre