In der neuen Reihe "Verdammt schwer! Unser Kampf gegen die Kilos" begleitet Vox sechs übergewichtige Menschen beim Abnehmen. Weil das wenig innovativ ist, zeigt man die Doku-Reihe folgerichtig am späten Abend ab 22:15 Uhr, aber auch dort hat sie zum Auftakt noch nicht wie erhofft funktioniert. 670.000 Zuschauer schalteten ein, 280.000 davon kamen aus der werberelevanten Zielgruppe. Bei den 14- bis 49-Jährigen kam Vox damit auf 6,6 Prozent Marktanteil. 

Die Abspeck-Reihe ist damit kein Vollflop, lag aber unter dem Senderschnitt und hat zudem aus dem eigentlich sehr guten Vorlauf zu wenig gemacht. Zur besten Sendezeit versammelte "Goodbye Deutschland" nämlich 640.000 junge Zuschauer vor den TV-Geräten und brachte es damit auf 9,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Die Vox-Auswanderer erzielten damit die zweite Woche in Folge mehr als 9,0 Prozent Marktanteil. Die Gesamt-Reichweite lag bei 1,38 Millionen. 

Vox lag damit zur besten Sendezeit auch vor ProSieben. Dort kam die "Herz! Schlag! Show!" auf insgesamt 1,12 Millionen Zuschauer, das waren 120.000 weniger als vor einer Woche. In der Zielgruppe lag die Show auf einem Niveau mit den Vox-Auswanderern und erzielte 9,6 Prozent Marktanteil. Die Wiederholung einer Ausgabe der "Besten Show der Welt" fiel danach auf 7,0 Prozent und der gesamte Vorabend lief einstellig. 

Und auch RTL konnte in der Primetime zunächst nicht viel reißen. Eine alte Ausgabe von "Undercover Boss" blieb bei 10,5 Prozent Marktanteil hängen, insgesamt schalteten 1,75 Millionen Menschen ein. 700.000 Zuschauer waren übrigens zwischen 14 und 49 Jahren alt. "Extra" hatte danach rund 10.000 junge Zuschauer mehr und steigerte sich so auf 13,2 Prozent, damit war man in der Zielgruppe das erfolgreichste Format nach 20:15 Uhr. Insgesamt sahen sich 1,66 Millionen Zuschauer das RTL-Magazin an. Inhaltlich ging es übrigens um den Fleischfabrikanten Tönnies. Privatdetektiv Tamer Bakiner hat in Osteuropa Ex-Mitarbeiter von Tönnies getroffen und dabei unter anderem aufgedeckt, das keiner von ihnen den gestezlichen Mindeslohn erhalten hat.