Nachdem die erste Staffel des Vorabend-Formats "Dinner Date" Ende 2019 bei ZDFneo zu sehen war, hat der Sender die neuen Folgen nun im Sommerprogramm eingeplant. Zum Start machte das Format aber Probleme: Nur 120.000 Zuschauer schalteten ab 17:45 Uhr ein, das entsprach 0,8 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es angesichts von 0,6 Prozent sogar noch etwas schlechter. 

"Bares für Rares" steigerte sich danach in beiden Zielgruppen auf deutlich mehr als 1,0 Prozent und erreichte 270.000 Zuschauer. Ausgabe zwei sahen sich ab 19:20 Uhr dann sogar 980.000 Menschen an, damit waren 4,3 bei allen und 3,0 Prozent Marktanteil bei den jungen Zuschauern drin. Am Abend holten zwei Ausgaben von "Inspector Barnaby" dann jeweils 6,6 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum, mit durchschnittlich 1,72 bzw. 1,35 Millionen Zuschauern kann man beim Sender sehr zufrieden sein. 

Der Tagessieg ging unterdessen an die Wiederholung des Krimis "Totengebet", das ZDF erreichte damit 4,47 Millionen Zuschauer ab 20:15 Uhr. 17,1 Prozent Marktanteil wurden beim Gesamtpublikum gemessen, Das Erste kam zeitgleich mit dem Film "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" auf 3,23 Millionen Zuschauer und 12,4 Prozent. Interessant ist aber die Tatsache, dass der Film im Ersten viele junge Zuschauer ansprach. 700.000 waren zwischen 14 und 49 Jahren alt, das sorgte für 10,5 Prozent Marktanteil. Damit lag man auf einem Niveau mit "Undercover Boss" bei RTL. Der Krimi im ZDF hatte nur 340.000 junge Zuschauer, 5,0 Prozent Marktanteil waren die Folge. 

Im WDR startete am späten Abend übrigens das neue "Quizz dich auf 1" mit Guido Cantz, das man aufgrund der Coronakrise verschoben hatte. Das Format sollte eigentlich schon im März starten. Zum Auftakt um 22:15 Uhr sahen jetzt nur 320.000 Menschen zu, bundesweit waren damit lediglich 1,6 Prozent Marktanteil drin. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es gar nur 0,2 Prozent. Und auch im Sendegebiet des WDR war das Quiz mit 5,2 Prozent kein Erfolg. "WDR Aktuell" kam davor übrigens noch auf 580.000 Zuschauer insgesamt und 8,6 Prozent Marktanteil im WDR-Gebiet.