Fast ein ganzes Jahr lang an jedem verdammten Freitag lief bei Tele 5 der Film "Bang Boom Bang" - allerdings mit Ausnahme des Auftakts im August vergangenen Jahres dann in der Regel nur im Nachtprogramm. Trotzdem erreichte der Film zusammengenommen nach Tele 5-Berechnungen so übers ganze Jahr hinweg 6,7 Millionen unterschiedliche Zuschauer, die zumindest mal reingeschaltet haben. Zum Abschied gab's nun nochmal die große Bühne um 20:15 Uhr - und immerhin 130.000 fanden sich, die den Film nochmal sehen wollten. Allzu glanzvoll waren die Quoten damit allerdings nicht mehr - die Marktanteile lagen bei 0,6 Prozent beim Gesamtpublikum und 0,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen - dem Ruf, anders als andere Sender zu sein, wurde Tele 5 mit der Aktion aber wieder einmal gerecht.

Zufrieden sein kann Tele 5 mit dem Freitagabend aber auch aus Quotensicht, weil es ab 22:30 Uhr dann deutlich aufwärts ging. So kam der Film "Was nicht passt, wird passend gemacht", der im Rahmen der Reihe "D-Movies" ausgestrahlt wurde, auf starke 1,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. 200.000 Zuschauer sahen insgesamt im Schnitt zu, das entsprach beim Gesamtpublikum einem Marktanteil von 1,3 Prozent. Und nach Mitternacht ließ "Mara" den Marktanteil in der klassischen Zielgruppe sogar noch weiter auf 2,5 Prozent steigen, ehe die "Killerameisen" nach 2 Uhr sogar 3,4 Prozent erreichten.

Die höchsten Tagesmarktanteile abseits der großen acht Vollprogramme erreichten beim Gesamtpublikum am Freitag aber MDR, NDR und WDR. Die Dritten punkteten unter anderem wieder mit ihren Talkshows. So erreichte die "NDR Talkshow" 820.000 Zuschauer und bundesweit 5,0 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum sowie 1,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Der "Kölner Treff" kam mit 580.000 Zuschauern auf 3,1 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum und 1,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. "Riverboat" im MDR ist gerade in der Sommerpause, dort lief "Kim & Kachelmanns Klassiker" mit 440.000 Zuschauern aber ebenfalls erfolgreich. Der bundesweite Marktanteil war 2,5 Prozent. Im eigenen Sendegebiet war "Kim & Kachelmanns Klassiker" übrigens mit 12,3 Prozent Marktanteil sogar erfolgreicher als "NDR Talkshow" und "Kölner Treff", die in ihrem Sendgebiet jeweils knapp unter 10 Prozent erreichten. Der MDR punktete zudem auch wieder mit der Primetime-Sendung "Die Schlager des Monats", die bundesweit 1,26 Millionen Zuschauer und 5,7 Prozent Marktanteil erreichte.