Vox reagiert auf die miserablen Quoten, die die zweite Staffel von "Big Little Lies" in der vergangenen Woche zum Auftakt erreicht hatte. Nachdem inzwischen auch die endgültig gewichteten Quoten inklusive zeitversetzter Nutzung vorliegen und diese mit Marktanteilen von 2,0 und 2,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen nur minimal über den vorläufig ermittelten Werten lagen, macht der Sender nun kurzen Prozess und bricht die Ausstrahlung der neuen Staffel mit sofortiger Wirkung ab. Stattdessen füllt man den Platz am späten Mittwochabend schon ab dieser Woche mit Wiederholungen von "Bones - Die Knochenjägerin".

Mit einem großen Erfolg von "Big Little Lies" dürfte Vox wohl von vornherein nicht gerechnet haben, nachdem 2018 schon die erste Staffel mit im Schnitt nur gut 3,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und insgesamt nur knapp 600.000 Zuschauern ein Totalausfall war. Die zweite Staffel der hochkarätig besetzten Serie verschob man daher bereits ins spätabendliche Programm. Dort liefen in den letzten Wochen nun bereits Wiederholungen der ersten Staffel - ebenfalls nicht gerade mit guten Quoten gesegnet, doch dass der Auftakt der neuen Episoden dieses Quotenniveau nun sogar nochmal deutlich unterbot, hatte man dann wohl doch nicht erwartet.

Ärgerlich ist die Absetzung natürlich für all jene, die begonnen haben, sich die neuen Folgen anzusehen. Die Anfrage, ob die übrigen Folgen nun noch an anderer Stelle gezeigt werden, blieb am Montagabend zunächst unbeantwortet. TVNow jedenfalls stellte die Folgen bislang erst nach TV-Ausstrahlung online.