Rückschlag für Sat.1: "Promi Big Brother" am Dienstag wieder einige Zuschauer verloren und landete nur knapp über den Tiefstwerten vom Samstag. Im Schnitt zählte der große Bruder diesmal 1,33 Millionen Zuschauer. Das waren über 300.000 Zuschauer weniger als bei der Primetime-Ausgabe vom Montag, aber auch 160.000 weniger als am Sonntag. Für die Marktführerschaft in der Zielgruppe reichte es trotzdem: 600.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren sorgten für 12,3 Prozent Marktanteil, nachdem sich die Show vor zwei Tagen noch auf über 14 Prozent gesteigert hatte.


Das Special "Top Ten! Best of Promi Big Brother" konnte diese Quoten im Anschluss nicht halten und fiel gegen Mitternacht auf 8,3 Prozent Marktanteil zurück. Insgesamt blieben nur 390.000 Zuschauer dran - und damit übrigens gar nicht so viel mehr wie parallel dazu bei Sixx die "Late Night Show" zu "Promi Big Brother" sahen. 240.000 Zuschauer und ein sehr guter Marktanteil von 4,0 Prozent sprangen für den Frauensender heraus. 

Zuschauer-Trend: Promi Big Brother

Um dieses Diagram sehen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript in den Einstellungen Ihres Browsers.
Quelle: DWDL.de-Recherche
dwdl.de/zahlenzentrale
ab 3 Jahren
14-49 Jahre

Zum Start in den Abend blieb Sat.1 am Dienstag übrigens ziemlich blass: Mit lediglich 1,25 Millionen Zuschauern schrammte "MacGyver" nur knapp an einem neuen Reichweiten-Tief vorbei und in der Zielgruppe gab's mit 7,3 Prozent Marktanteil den bislang schwächsten Wert der laufenden Staffel. Für "Reef Break" lief's im Anschluss sogar so schlecht wie nie: Auf gerade mal 6,0 Prozent belief sich der Marktanteil der neuen Serie, die es insgesamt übrigens auf ähnlich viele Zuschauer wie "MacGyver" brachte.


Erfolgreicher war Sat.1 am Nachmittag unterwegs - zwischen 14 und 17 Uhr erzielten die Scripted Realitys zweistellige Marktanteile. Dazu kommt, dass danach auch "Die Familienhelfer" und "Die Ruhrpottwache" noch auf gute Werte von 9,7 und 8,8 Prozent in der Zielgruppe kamen. Für den Tiefpunkt sorgte einmal mehr "Genial daneben - Das Quiz", das mit nur 4,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe erneut enttäuschte. Lediglich 720.000 Zuschauer wollten die Show sehen, nachdem "Auf Streife - Die Spezialisten" zuvor noch auf 880.000 Zuschauer kam.