Mit fast viereinhalb Millionen Zuschauern ist "Oktoberfest 1900" am Dienstag erfolgreich im Ersten gestartet (DWDL.de berichtete). Die guten Werte konnte man am zweiten Abend allerdings nicht halten - im Gegenteil. Fast eine Million Zuschauer gingen verloren und so lag die Reichweite bei nur noch 3,52 Millionen. Das entsprach zwar immer noch guten 12,3 Prozent Marktanteil, für eine Event-Serie dieser Größenordnung und nach dem deutlich besseren Start hätte aber mehr drin sein müssen. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es angesichts von 6,8 Prozent ebenfalls enttäuschend. 

Blickt man auf die Konkurrenz, erkennt man auch recht schnell, wohin es die Zuschauer verschlagen hat: zum ZDF. Dort kam "Marie Brand und die falschen Freunde" auf 6,57 Millionen Zuschauer und sicherte sich so natürlich auch den Tagessieg. 22,8 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum wurden gemessen und auch beim jungen Publikum lief es für den Krimi mit 8,2 Prozent gut. 

Für Das Erste sah es im weiteren Verlauf des Abends dann immer schlechter aus: "Plusminus" verzeichnete noch 9,7, die "Tagesthemen" 8,7 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern ab drei Jahren. "Maischberger. Die Woche" erreichte am späten Abend nur noch 850.000 Zuschauer, das führte zu 7,1 Prozent. Im ZDF holten "heute journal" und "auslandsjournal" mit 18,6 und 13,3 Prozent gute Werte. Eine "ZDFzoom"-Doku über das "Feindbild Politiker" konnte danach mit 8,6 Prozent nicht überzeugen, "Markus Lanz" (10,6 Prozent) steigerte sich dann immerhin wieder in den zweistelligen Bereich, normalerweise sind für den Talk aber bessere Werte drin. 

Das ZDF sicherte sich dank der starken Primetime sowie der weiterhin überragend laufenden Daytime die Tagesmarktführerschaft, an die 15,7 Prozent kam niemand ansatzweise heran. Das Erste erreichte auf Platz zwei 9,9 Prozent. Über gute Quoten kann man sich auf dem Mainzer Lerchenberg außerdem mal wieder bei den Spartensendern freuen. ZDFneo kam insgesamt auf 2,9 Prozent und beim jungen Publikum auf 2,0 Prozent. Und ZDFinfo war bei den 14- bis 49-Jährigen mit einem Tageswert von 2,3 Prozent der erfolgreichste Sender in der Nische.