Ungewohnter Anblick in der RTL-Daytime: Zwischen 12 und 18 Uhr lag der Sender durchweg bei zweistelligen Marktanteilen in der Zielgruppe. "Punkt 12" lief angesichts von 17,7 Prozent gewohnt gut und auch eine neue Ausgabe der "Superhändler" erreichte gute 13,6 Prozent. Danach lief es zwar ein ganzes Stück schlechter, die Formate konnten sich aber immerhin im zweistelligen Bereich halten. 

"Die Superhändler: Lieblingsdeals" erreichten noch 10,5 Prozent und auch "Kitsch oder Kasse?" (10,7 Prozent) und "Hensslers Countdown" (10,3 Prozent) lagen auf diesem Niveau. "Unter Uns" lag mit seinen 10,2 Prozent etwas unter seinem aktuellen Jahresschnitt in Höhe von 10,6 Prozent. Um 18 Uhr fiel RTL dann aber doch noch kurz in die Einstelligkeit: "Explosiv" war nur zu 9,4 Prozent gut, "Exclusiv" steigerte sich jedoch postwendend auf sehr gute 14,2 Prozent. Und "RTL Aktuell" ist mit 19,0 Prozent ohnehin eine Bank.

Sat.1 musste sich am Nachmittag dagegen mit einstelligen Werten begnügen, das war zuletzt auch oft anders. Grund zur Freude hat man aber beim Blick auf die Quoten des "Frühstücksfernsehens", das erreichte nämlich 540.000 Zuschauer insgesamt und starke 20,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, damit lief es so gut wie noch nie im Jahr 2020. Damit lag man auch weit vor RTL, das mit "Guten Morgen Deutschland" nur rund die Hälfte des Marktanteils erreichte, 10,0 Prozent waren für die Kölner drin. 

Nur knapp an einem Jahrestief vorbeigeschrammt ist unterdessen "Köln 50667" bei RTLzwei, das holte am Freitag 4,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Der bisherige Tiefstwert aus dem laufenden Jahr liegt bei 3,8 Prozent. 300.000 Zuschauer sahen am Freitag zu, das waren rund 100.000 weniger als im Schnitt normalerweise. "Berlin - Tag & Nacht" steigerte sich danach auf bessere 6,3 Prozent und auch in der Primetime war RTLzwei erfolgreich. Ab 20:15 Uhr sahen sich 1,22 Millionen Menschen beim Sender den Film "xXx 2 - The Next Level" an, in der Zielgruppe führte das zu 6,6 Prozent. 

Ebenfalls auf sich aufmerksam machte am Freitag "Achtung Kontrolle" bei Kabel Eins. Mit 7,6 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe lief es so gut wie seit etwas mehr als einem Jahr nicht mehr. 880.000 Menschen sahen zu. Auch "Abenteuer Leben täglich" und "Mein Lokal, Dein Lokal" waren zuvor mit 7,1 und 7,0 Prozent gut unterwegs. Weil die US-Serien in der Primetime dann aber völlig floppten, waren für den Sender auf Tagessicht nur 4,7 Prozent drin. Damit war Kabel Eins das Schlusslicht der acht großen Sender.