Anders als in den vergangenen Jahren schickt RTL die neue "Bachelorette"-Staffel diesmal nicht im Sommer auf Sendung, sondern im härter umkämpften Herbst. Dennoch startete das muntere Rosenverteilen am Mittwochabend erfolgreich: Mit 1,22 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern und einem Marktanteil von 13,9 Prozent lag "Die Bachelorette" in der Zielgruppe nahezu gleichauf mit "Aktenzeichen XY... ungelöst" und deutlich vor der privaten Konkurrenz, die komplett im einstelligen Bereich verharrte.

Insgesamt schalteten 1,88 Millionen Zuschauer ein, die für 6,2 Prozent Marktanteil sorgten. Damit bewegte sich die Kuppelshow in etwa auf der Flughöhe der vergangenen Jahre. Gefragt war im Anschluss auch "Stern TV", das noch 1,49 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher hielt und ebenfalls einen Marktanteil von 13,9 Prozent in der Zielgruppe verzeichnete. 

Von solchen Werten blieb ProSieben am Mittwochabend weit entfernt: Auf gerade mal 7,8 Prozent Marktanteil brachte es "Grey's Anatomy" dort - der kurze Aufschwung der Vorwoche fand damit ein schnelles Ende, auch wenn die Gesamt-Reichweite mit 1,18 Millionen Zuschauern ähnlich ausfiel wie zuletzt. "Seattle Firefighters" enttäuschte danach mit 7,4 Prozent, "Atlanta Medical" kam sogar nicht über 5,3 Prozent hinaus.

Auch Vox schlug sich nicht gut: Dort sackten "Chicago Med" und "New Amsterdam" zu später Stunde auf Marktanteile von 3,7 und 3,3 Prozent ab, nachdem schon "The Good Doctor" zum Start in den Abend mit Werten von 4,3 und 5,1 Prozent in der Zielgruppe enttäuschte. Sat.1 wiederum schaffte mit "The Taste" immerhin 7,8 Prozent, musste dafür aber am Vorabend neue Tiefs hinnehmen: Nur 650.000 Zuschauer und ein Marktanteil von 3,4 Prozent in der Zielgruppe waren für das neue "Buchstaben-Battle" drin, auch "5 Gold Rings" hatte danach mit 4,0 Prozent nichts zu melden.