Seit dieser Woche hat die Champions League ihren Spielbetrieb wieder aufgenommen und gleich mal für gute Quoten bei Sky gesorgt. Nachdem die Auftritte von Borussia Dortmund und RB Leipzig am Dienstagabend von etwas mehr als einer Million Zuschauern gesehen wurden, konnten die Bayern einen Tag später noch zulegen. Deren klarer 4:0-Erfolg gegen Atlético Madrid verzeichnete ab 21:00 Uhr im Schnitt sogar 1,27 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 4,8 Prozent.

Damit erreichte der Bezahlsender mit der Live-Übertragung sogar mehr Zuschauer als ProSieben, Vox oder Kabel Eins. So steigerte sich "The Good Doctor" im Laufe des Abends bei Vox zwar auf 1,23 Millionen Zuschauer, doch "Chicago Med" wollten danach schon nur noch 720.000 Zuschauer sehen. Kabel Eins erreichte mit dem Spielfilm "Prometheus - Dunkle Zeichen" derweil 1,11 Millionen Zuschauer, während "Die Wollnys" bei RTLzwei zunächst 910.000 Zuschauer vor den Fernseher lockten.

Auch in der Zielgruppe lag die Champions League bei Sky mit einem überzeugenden Marktanteil von 7,5 Prozent gut im Rennen und zugleich vor den erwähnten Sendern. So fielen etwa die Serien bei Vox im Laufe des Abends auf weniger als vier Prozent zurück. Die 5,3 Prozent, die "The Good Doctor" zwischenzeitlich erzielte, waren für Vox am Mittwoch in der Primetime schon das Höchste der Gefühle. 

Einen schönen Erfolg feierte indes Nitro mit seinem Film-Doppelpack: Auf 770.000 Zuschauer und einen Marktanteil von 3,4 Prozent in der Zielgruppe brachte es "The Fast and the Furious" zunächst, ehe "Nur noch 60 Sekunden" sogar 4,6 Prozent schaffte. Der Männersender lag damit deutlich vor RTLplus, wo die neue Show "Weißt du noch...?" mit 250.000 Zuschauern sowie 0,8 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum startete. Beim jungen Publikum waren sogar nur 0,4 Prozent drin.