Seit 2017 versucht das ZDF mit "Da kommst du nie drauf" ein bisschen auf der Erfolgswelle von "Wer weiß denn sowas?" mitzuschwimmen. Das brachte über Jahre zwar stets solide Quoten, mehr als vier Millionen Zuschauer sahen aber nie zu. Doch in diesem Herbst schwingt sich das von Johannes B. Kerner moderierte Format zu neuen Höhen auf: In der vergangenen Woche wurde mit fast viereinhalb Millionen Zuschauern schon ein Bestwert aufgestellt, in dieser Woche ging's nun noch weiter nach oben: 4,72 Millionen Zuschauer waren dabei, was den Marktanteil auf starke 15,4 Prozent beim Gesamtpublikum trieb. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief's zwar nicht annähernd so gut, mit 7,4 Prozent Marktanteil lag die Sendung aber zumindest auch hier auf einem ordentlichen Niveau.

Geholfen hat dabei auch, dass Das Erste mit seinem SciFi-Film "Exit" vor allem beim älteren Publikum nicht allzu gut fuhr. Nur 2,44 Millionen Zuschauer sahen hier ab 20:38 Uhr im Schnitt zu, obwohl das "ARD Extra" zur Corona-Lage direkt zuvor noch sechseinhalb Millionen Zuschauer zählte. Nach den News suchten viele dann aber offenbar doch lieber seichte Zerstreuung im ZDF. Der Marktanteil des ARD-Films kam dementsprechend nicht über sehr magere 8,3 Prozent beim Gesamtpublikum hinaus. Allerdings war das Durchschnittsalter des Publikums für ARD-Verhältnisse ziemlich gering, bei den 14- bis 49-Jährigen holte der Film nämlich immerhin 7,6 Prozent - mehr als der Senderschnitt und auch mehr als das ZDF erreichte.

Gute Nachrichten gab's fürs Erste unterdessen wieder aus dem Vorabend: Dort setzte "Gefragt - Gejagt" seinen Endspurt dieser Staffel fort und erzielte am dritten Tag der Woche zum dritten Mal einen Staffel-Rekord - wobei diesmal vielleicht auch der Vorlauf durch die Live-PK-Übertragung geholfen hat. Jedenfalls sahen diesmal 3,61 Millionen Zuschauer das Quiz, das waren nochmal 130.000 mehr als am Dienstag. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 15,9 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 8,8 Prozent Marktanteil erzielt.