Die TV-Branche blickt jeden Morgen auf die Quoten des Vortages. Es handelt sich hier aber um "vorläufig gewichtete Daten". Drei Tage später werden diese durch endgültig gewichtete Werte ersetzt, die eigentlich maßgeblich sind, die aber kaum noch wahrgenommen werden. In diese Zahlen fließt zum Einen ein Teil der zeitversetzten Nutzung (Mediatheken ausgenommen) ein. Zum Anderen stehen sie auf einer etwas breiteren Basis, weil bis dahin Nutzungsdaten aus weiteren TV-Haushalten bei der GfK eingegangen sind, die die Hochrechnung genauer machen. Mehr dazu hier. Wir blicken immer donnerstags auf die größten Änderungen, die sich dadurch ergeben.

Der Blick auf die größten Zugewinne in der endgültigen Gewichtung im Vergleich zu den vorläufigen Zahlen zeigt einmal mehr eine starke Dominanz des ZD: gleich acht der zehn Sendungen, die am meisten durch zeitversetzte Nutzung auf klassischem Weg profitierten, stammten vom ZDF. Am stärksten legte der Zweiteiler "Waldgericht" zu, dessen erster Teil im Nachhinein immerhin noch 370.000 Zuschauer einsammelte und es so letztlich auf 7,87 Millionen Zuchauer brachte, Teil 2 legte nicht ganz so stark zu, knackte aber nachträglich auch noch die 7-Millionen-Marke. "Ein starkes Team" steigerte sich auf über achteinhalb, "Nord Nord Mord" auf fast neun Millionen Zuschauer. Und im Ersten lag der "Tatort" nach endgültig gewichteten Zahlen nun bei 11,32 Millionen Zuschauern - hier hievt der Lockdown den TV-Reichweiten derzeit wieder auf enorme Höhen.

Größte Zugewinne* bei Gesamtreichweite

  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
Waldgericht - Ein Schwarzwaldkrimi 04.01.
20:15
7,87
(+0,37)
22,6%
(+0,6%p.)
0,88
(+0,04)
9,5%
(+0,2%p.)
Waldgericht - Ein Schwarzwaldkrimi 05.01.
20:32
7,08
(+0,21)
20,7%
(+0,4%p.)
0,74
(+0,02)
7,7%
(+0,1%p.)
Ein starkes Team - Man lebt nur zweimal 09.01.
20:15
8,54
(+0,20)
24,3%
(+0,1%p.)
0,85
(+0,01)
9,2%
(0,0%p.)
In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte 07.01.
18:48
2,70
(+0,18)
9,4%
(+0,5%p.)
0,45
(+0,09)
6,4%
(+1,1%p.)
Nord Nord Mord - Sievers und der goldene Fisch 06.01.
20:14
8,96
(+0,17)
27,2%
(+0,4%p.)
0,99
(+0,02)
11,6%
(+0,2%p.)
Bettys Diagnose 08.01.
19:27
3,69
(+0,14)
11,8%
(+0,3%p.)
0,48
(+0,01)
6,3%
(0,0%p.)
Katie Fforde: Du lebst nur einmal 10.01.
20:15
5,15
(+0,13)
14,0%
(+0,2%p.)
0,56
(+0,01)
5,3%
(0,0%p.)
SOKO Potsdam 04.01.
18:06
4,45
(+0,13)
18,2%
(+0,4%p.)
0,38
(+0,04)
6,9%
(+0,7%p.)
Tatort: Der Tod der Anderen 10.01.
20:15
11,32
(+0,13)
30,8%
(0,0%p.)
2,65
(+0,06)
25,1%
(+0,3%p.)
SOKO Wien 08.01.
18:04
4,60
(+0,13)
19,2%
(+0,4%p.)
0,32
(+0,02)
6,4%
(+0,2%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 04.01.-10.01.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen zwischen 18:00 und 23:30 Uhr; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de

Einen etwas eingehenderen Blick abseits der Top-Liste wollen wir auf einige Staffelstarts der vergangenen Woche werfen. Bei den RTL-Serien war es vor allem "Magda macht das schon", die durch zeitversetzte Nutzung noch nachlegen konnte. Die Sitcom konnte ihre Reichweite im Nachhinein noch um 90.000 auf 1,93 Millionen Zuschauer ausbauen, der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen zog dadurch noch um einen halben Prozentpunkt an und sieht mit 11,6 Prozent nicht mehr ganz so enttäuschend aus wie zunächst vorläufig berichtet.

Die zweite RTL-Sitcom "Schwester, Schwester - Hier liegen Sie richtig" profitierte hingegen fast gar nicht durch die zeitversetzte Nutzung, der Marktanteil fiel in der endgültigen Gewichtung sogar noch minimal niedriger aus und betrug nur 10,0 Prozent. Die Reichweite der Primetime-Ausstrahlung von "Der Lehrer" wurde nachträglich um 20.000 nach oben korrigiert, die Marktanteile änderten sich nicht, bei den 14- bis 49-Jährigen waren also auch nach endgütligen Zahlen nicht mehr als 13,2 Prozent drin. Allerdings wirkte hier wieder der Effekt der Nachtwiederholung: Zuschauer, die am nächsten Tag die Folge nachholten, liefen erst dort auf, so kamenimmerhin nochmal 50.000 weitere Zuschauer obendrauf.

Bei "Deutschland sucht den Superstar" fällt die Nachtwiederholung ebenfalls ins Gewicht. Der Staffel-Auftakt wurde dank zeitversetzter Nutzung offiziell noch um 70.000 Zuschauer nach oben korrigiert, sodass die Reichweite auf 3,32 Millionen stieg, der Nachtwiederholung wurden nachträglich aber auch nochmal 60.000 Zuschauer zugeschlagen. Bei der zweiten Folge lag der Aufschlag bei 40.000 für die Primetime-, 60.000 für die Nachtausstrahlung. Da ein Teil der Nutzung also erst nachts auflief, änderten sich die Marktanteile der Primetime-Sendungen kaum, die liegen nun endgültig gewichtet bei 16,2 Prozent für die erste, 18,2 Prozent für die zweite Ausgabe.

Nur wenig Änderung gab's auch bei der neuen Joko-Show "Wer stiehlt mir die Show" bei ProSieben: 40.000 Zuschauer kamen hier nachträglich noch obendrauf, der marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen wurde minimal auf 14,3 Prozent nach oben angepasst. "Catch" legte bei Sat.1 nachträglich noch um 0,2 Prozentpunkte auf 11,8 Prozent Marktanteil zu. Keinen Aufschwung durch zeitversetzte Nutzung gab's unterdessen beim "Berlin Projekt" von RTLzwei. Der Marktanteil verharrt auch in der endgültigen Gewichtung bei sehr ernüchternden 3,8 Prozent.

Größte Zugewinne* bei Marktanteil (14-49)

  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
ran Football: NFL - Wild Card Round - Bears at Saints (2nd Quarter) 10.01.
23:23
0,92
(+0,07)
6,8%
(+0,4%p.)
0,73
(+0,07)
16,8%
(+1,1%p.)
In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte 07.01.
18:48
2,70
(+0,18)
9,4%
(+0,5%p.)
0,45
(+0,09)
6,4%
(+1,1%p.)
37 Grad: Aus und ahoi 05.01.
22:35
2,88
(+0,09)
12,1%
(+0,3%p.)
0,58
(+0,07)
8,3%
(+0,9%p.)
ran Football: NFL - Wild Card Round - Bears at Saints (1st Quarter) 10.01.
22:40
1,00
(+0,07)
4,8%
(+0,3%p.)
0,77
(+0,07)
12,7%
(+0,8%p.)
Hinter Gittern - Der Frauenknast 04.01.
22:51
0,27
(+0,04)
1,4%
(+0,2%p.)
0,19
(+0,04)
3,6%
(+0,7%p.)
SOKO Potsdam 04.01.
18:06
4,45
(+0,13)
18,2%
(+0,4%p.)
0,38
(+0,04)
6,9%
(+0,7%p.)
Höllental 08.01.
23:15
0,92
(+0,05)
4,9%
(+0,2%p.)
0,31
(+0,05)
5,3%
(+0,7%p.)
Inspector Barnaby 04.01.
23:13
1,16
(+0,09)
8,4%
(+0,5%p.)
0,08
(+0,03)
2,0%
(+0,6%p.)
Markus Lanz 05.01.
23:04
2,43
(+0,08)
14,9%
(+0,2%p.)
0,53
(+0,04)
10,8%
(+0,6%p.)
Tagesthemen 08.01.
21:46
4,68
(+0,05)
15,1%
(+0,1%p.)
0,85
(+0,05)
9,7%
(+0,5%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 04.01.-10.01.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen zwischen 18:00 und 23:30 Uhr; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de

Blickt man auf die größten Aufwertungen beim Zielgruppen-Marktanteil, dann führt Football bei ProSieben die Liste an. Während Sport normalerweise kaum zeitversetzt genutzt wird, ist das bei Football durch die teils nächtliche Sendezeit wohl etwas anders. Während die in der Primetime ausgestrahlten Teile kaum nachtäglich aufgewertet wurden, gab's bei den nächtlichen Übertragungen nachträglich bis zu 100.000 weitere Zuschauer, die Marktanteile bei den 14- bis 49-Jährigen wurden um bis zu 3,1 Prozentpunkte nach oben gewichtet - aber wie erwähnt vor allem tief in der Nacht. Doch auch dass es bei den ersten beiden Quartern des Spiels Bears at Saints am Sonntag  ab 22:40 Uhr um 0,8 Prozentpunkte auf 12,7 Prozent, ab 23:23 Uhr sogar um 1,1 Prozentpunkte  auf 16,8 Prozent Marktanteil nach oben ging, ist natürlich schon signifikant. Die Football-Übertragungen haben sich für ProSieben also deutlicher ausgezahlt als das in den vorläufigen Zahlen zunächst sichtbar war.

Größte Verluste* bei Reichweite

  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
Tagesschau 07.01.
20:00
7,29
(-0,12)
21,3%
(-0,4%p.)
2,18
(0,00)
22,7%
(0,0%p.)
Tagesschau 06.01.
20:00
6,67
(-0,08)
19,7%
(-0,3%p.)
1,97
(-0,03)
21,4%
(-0,4%p.)
Tagesschau 09.01.
20:00
8,42
(-0,08)
25,0%
(-0,4%p.)
2,11
(-0,04)
23,8%
(-0,5%p.)
Tagesschau 10.01.
19:59
8,75
(-0,07)
24,3%
(-0,3%p.)
2,50
(+0,07)
24,2%
(+0,5%p.)
Report Mainz extra 05.01.
22:01
2,43
(-0,06)
8,5%
(-0,2%p.)
0,37
(-0,03)
4,4%
(-0,4%p.)
Monitor 07.01.
22:05
4,10
(-0,05)
14,6%
(-0,3%p.)
0,59
(-0,05)
7,6%
(-0,7%p.)
In aller Freundschaft 05.01.
21:17
4,46
(-0,05)
13,3%
(-0,3%p.)
0,69
(-0,04)
7,3%
(-0,5%p.)
In aller Freundschaft 05.01.
20:35
4,42
(-0,05)
12,8%
(-0,2%p.)
0,69
(-0,03)
7,2%
(-0,4%p.)
RTL Aktuell 07.01.
18:44
4,75
(-0,04)
17,3%
(-0,3%p.)
1,43
(-0,06)
21,6%
(-1,1%p.)
Twin 05.01.
23:07
1,02
(-0,03)
5,7%
(-0,3%p.)
0,22
(-0,01)
4,1%
(-0,3%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 04.01.-10.01.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen zwischen 18:00 und 23:30 Uhr; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de