Die TV-Branche blickt jeden Morgen auf die Quoten des Vortages. Es handelt sich hier aber um "vorläufig gewichtete Daten". Drei Tage später werden diese durch endgültig gewichtete Werte ersetzt, die eigentlich maßgeblich sind, die aber kaum noch wahrgenommen werden. In diese Zahlen fließt zum Einen ein Teil der zeitversetzten Nutzung (Mediatheken ausgenommen) ein. Zum Anderen stehen sie auf einer etwas breiteren Basis, weil bis dahin Nutzungsdaten aus weiteren TV-Haushalten bei der GfK eingegangen sind, die die Hochrechnung genauer machen. Mehr dazu hier. Wir blicken immer donnerstags auf die größten Änderungen, die sich dadurch ergeben.

Laut AGF sind die endgütlig gewichteten Zahlen nach drei Tagen die einzig maßgeblichen - nach wie vor besteht aber das Problem, dass bei nächtlichen Wiederholungen die zeitversetzte Nutzung des nächsten Tages bei der nächtlichen Sendung aufläuft, statt bei der Erstausstrahlung, während ohne eine solche Nacht-Wiederholung die Primetime-Sendungen in der endgültigen Gewichtung profitieren - der Vergleich ist also aufgrund dieses Effekts weiterhin etwas schief. Dass das ZDF die Aufwertungs-Hitlisten in der Hauptsendezeit (wir betrachten in unserer Auswertung vorwiegend 18 Uhr bis 23:30 Uhr) so stark dominiert, liegt also auch daran, dass dort nachts meist nicht die 20:15-Uhr-Sendungen direkt nochmal gezeigt werden, anders als das beispielsweise häufig beim Ersten oder RTL der Fall ist.

Um auch diese Aufschläge der Nachtwiederholungen sichtbarer zu machen, betrachten wir in unserer HItliste der größten Zugewinne bei der Gesamtreichweite nun den gesamten Sendetag (bei den Marktanteilen bleiben wir bei unserer bisherigen Einschränkung - 18-23:30 Uhr, weil sich aufgrund der niedrigen nächtlichen TV-Nutzung dort viel höhere Verschiebungen ergeben, die aber kaum aussagekräftig sind). Während die Primetime-Ausstrahlung von "Nord bei Nordwest" nämlich keinerlei zusätzliche Zuschauer zugeschlagen kam, kam die Nacht-Wiederholung auf eine nachträgliche Aufwertung um 390.000 Zuschauer (was dort natürlich für explodierende Marktanteile sorgte). Ähnliches Bild bei der "Charité", auch da waren es die Nacht-Wiederholungen, die 120.000 (Folge 1) bzw. 220.000 (Folge 2) weitere Zuschauer einsammelten.

Größte Zugewinne* bei Gesamtreichweite

  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
Nord bei Nordwest - Conny & Maik 14.01.
00:41
0,73
(+0,39)
12,3%
(+5,9%p.)
0,15
(+0,07)
8,3%
(+3,6%p.)
Kommissarin Heller - Panik 16.01.
20:13
8,14
(+0,28)
22,9%
(+0,4%p.)
0,77
(+0,01)
8,5%
(+0,1%p.)
Inspector Barnaby 17.01.
22:16
4,02
(+0,28)
18,3%
(+0,8%p.)
0,32
(+0,05)
4,9%
(+0,6%p.)
Charité 12.01.
01:50
0,48
(+0,22)
12,3%
(+4,6%p.)
0,21
(+0,15)
16,7%
(+11,3%p.)
Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow 16.01.
01:31
0,57
(+0,21)
9,2%
(+2,8%p.)
0,32
(+0,13)
13,2%
(+4,5%p.)
Requiem für einen Freund 11.01.
20:14
9,48
(+0,16)
27,6%
(+0,2%p.)
1,06
(-0,00)
11,2%
(-0,1%p.)
Der Bergdoktor 14.01.
20:15
7,08
(+0,14)
20,3%
(+0,1%p.)
1,02
(+0,04)
10,8%
(+0,2%p.)
Deutschland sucht den Superstar 12.01.
00:29
0,59
(+0,14)
9,9%
(+1,7%p.)
0,26
(+0,08)
13,5%
(+3,1%p.)
Aktenzeichen XY... ungelöst 13.01.
23:14
0,53
(+0,14)
3,8%
(+0,9%p.)
0,16
(+0,07)
4,1%
(+1,7%p.)
Tagesschau 14.01.
20:00
7,68
(+0,14)
22,4%
(+0,4%p.)
1,95
(+0,03)
21,2%
(+0,2%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 11.01.-17.01.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen ganztägig; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de

Beim ZDF läuft die zeitversetzte Nuztung hingegen wie erwähnt in der Regel bei der Primetime-Ausstrahlung auf. "Kommissarin Heller" konnte so ihre offizielel TV-Reichweite noch um 280.000 Zuschauer ausbauen  und damit zum Abschied noch die 8-Millionen-Marke durchbrechen konnte. 8,14 Millionen waren es letztlich. Noch mehr Zuschauer hatte das ZDF mit "Requiem für einen Freund", der Reihe mit Jan Josef Liefers. Nach der endgültigen Gewichtung stieg die Gesamt-Reichweite noch um 160.000 auf 9,48 Millionen an. Bei der RTL-Dschungelshow war es vor allem die Samstags-Folge, die nachträglich noch massiv um 210.000 Zuschauer aufgewertet wurde. "Der Lehrer" hatte ebenfalls das Problem der Nacht-Wiederholung, hier liefen erst dort 120.000 weitere Zuschauer durch zeitversetzte Nutzung auf.

Größte Zugewinne* bei Marktanteil (14-49)

  ab 3 14-49
  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
Aktenzeichen XY... ungelöst 13.01.
23:14
0,53
(+0,14)
3,8%
(+0,9%p.)
0,16
(+0,07)
4,1%
(+1,7%p.)
SOKO Hamburg 12.01.
18:06
4,43
(+0,12)
18,7%
(+0,4%p.)
0,30
(+0,05)
5,8%
(+1,0%p.)
Goodbye Deutschland! Die Auswanderer 11.01.
23:15
0,87
(+0,05)
5,9%
(+0,2%p.)
0,34
(+0,04)
7,9%
(+0,8%p.)
SOKO Wismar 13.01.
18:03
4,51
(+0,11)
19,1%
(+0,3%p.)
0,35
(+0,04)
6,9%
(+0,7%p.)
Tagesschau 11.01.
20:00
7,28
(+0,04)
21,5%
(+0,1%p.)
2,20
(+0,06)
24,0%
(+0,7%p.)
Tagesschau 16.01.
20:00
8,89
(-0,08)
26,5%
(-0,3%p.)
2,07
(+0,04)
24,0%
(+0,7%p.)
Hartz und herzlich - Rückkehr in die Benz-Baracken - Das Winzler Viertel von Pirmasens
12.01.
22:14
0,74
(+0,05)
3,8%
(+0,2%p.)
0,38
(+0,05)
6,7%
(+0,6%p.)
Inspector Barnaby 17.01.
22:16
4,02
(+0,28)
18,3%
(+0,8%p.)
0,32
(+0,05)
4,9%
(+0,6%p.)
Der Lehrer 14.01.
23:07
0,96
(+0,12)
6,0%
(+0,6%p.)
0,52
(+0,04)
12,0%
(+0,6%p.)
Stern TV 13.01.
22:14
1,53
(+0,05)
7,0%
(+0,1%p.)
0,61
(+0,05)
9,6%
(+0,5%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 11.01.-17.01.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen zwischen 18:00 und 23:30 Uhr; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de

Deutlichere Korrekturen nach unten gibt's unter anderem für die Bundesliga-"Sportschau" am vergangenen Samstag, insbesondere bei den 14- bis 49-Jährigen. Hier wurde der Marktanteil um 0,6 Prozentpunkte auf 14,9 Prozent Marktanteil nach unten korrigiert, die halbe "Sportschau"-Stunde zuvor sogar um 0,8 Prozentpunkte. Dass sich neben dem "Tatort" auch "Nord bei Nordwest" dort wiederfindet, erklärt sich aus den beschriebenen Zuordnungsregelung mit den Nachtwiederholungen.

Größte Verluste* bei Marktanteil (14-49)

  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
Sportschau 16.01.
18:02
4,64
(-0,05)
19,6%
(-0,2%p.)
0,75
(-0,05)
13,6%
(-0,8%p.)
Sportschau Fußball-Bundesliga 16. Spieltag 16.01.
18:29
5,62
(-0,04)
19,7%
(-0,2%p.)
1,02
(-0,05)
14,9%
(-0,6%p.)
Exclusiv - Das Star-Magazin 14.01.
18:30
2,35
(-0,03)
9,6%
(-0,2%p.)
0,69
(-0,02)
13,2%
(-0,6%p.)
Hot oder Schrott - Die Allestester 12.01.
23:17
0,80
(-0,00)
5,6%
(-0,2%p.)
0,44
(-0,01)
10,5%
(-0,6%p.)
RTL Aktuell 14.01.
18:44
4,28
(-0,02)
15,9%
(-0,2%p.)
1,29
(-0,01)
20,9%
(-0,5%p.)
Tatort: Das ist unser Haus 17.01.
20:15
10,18
(+0,03)
27,9%
(-0,2%p.)
2,57
(-0,01)
24,9%
(-0,5%p.)
Nord bei Nordwest - Conny & Maik 14.01.
20:15
8,56
(+0,00)
24,5%
(-0,4%p.)
1,13
(-0,01)
11,9%
(-0,4%p.)
Club 1 12.01.
23:13
0,85
(-0,01)
6,8%
(-0,2%p.)
0,12
(-0,01)
3,1%
(-0,4%p.)
Absolut Maite Kelly
12.01.
22:22
1,62
(+0,00)
8,3%
(-0,2%p.)
0,58
(-0,00)
10,3%
(-0,4%p.)
Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow 15.01.
22:15
4,24
(+0,05)
18,5%
(0,0%p.)
1,99
(+0,01)
28,4%
(-0,4%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 11.01.-17.01.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen zwischen 18:00 und 23:30 Uhr; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de