Der Corona-bedingt spätere Bundesligastart der Saison 20/21 hat einige Gewohnheiten bei den Fans durcheinander gewirbelt. Eigentlich ist es so, dass das ZDF neben dem Eröffnungsspiel auch noch die Freitagsspiele kurz vor Weihnachten und zum Jahresauftakt zeigt. Die Spieltermine sind zur Zeit dicht gedrängt, eine wirkliche Winterpause gab es diesmal nicht. Stattdessen rollt der Ball schon seit dem 2. Januar wieder. An diesem Freitag nun also stand der 18. Spieltag der laufenden Saison an und das bedeutete: Im Zweiten gab es so zur besten Sendezeit den Sieg von Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund zu sehen, der sich erwartungsgemäß die beste Zuschauerzahl der Primetime sicherte. 6,20 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten im Schnitt ein. Gemessen wurden somit starke 18,9 Prozent bei den Zuschauern ab drei Jahren und 16,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Zum Vergleich: Als das ZDF Mitte Dezember 2020 die Ligapartie zwischen Dortmund und Union Berlin übertrug, schauten etwas mehr als fünfeinhalb Millionen Fans des runden Leders zu.


Mehr Zuschauer als die Bundesliga am Freitag hatte ohnehin nur die 20-Uhr-Ausgabe der "Tagesschau", in der sich laut Messung 6,27 Millionen Menschen auf den aktuellen Stand der Dinge bringen ließen. 1,63 Millionen Zuschauer waren zwischen 14 und 49 Jahren alt, dies war auch auf diese Altersklasse bezogen der Top-Wert am Freitag. Nachfolgend und somit zur besten Ausstrahlungszeit setzte Das Erste auf die Filmpremiere von "Der Ranger: Paradies Heimat", der sich starke 5,57 Millionen Zuschauer sicherte, damit aber schwächer abschnitt als die beiden Filme an den vorherigen Freitagen des Jahres. "Sportabzeichen für Anfänger" und "Liebe ist unberechenbar" sicherten sich zuvor sechs Millionen Zuschauer oder gar mehr. Dennoch verblieb "Der Ranger" mit 16,6 Prozent Marktanteil insgesamt und acht Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen im erfolgreichen Bereich.

Das gilt übrigens auch für die Vorabendprogramme der beiden großen öffentlich-rechtlichen Sender. Jeweils ab 18 Uhr gezeigt überzeugten "Wer weiß denn sowas?" und "SOKO Wien", Das Quiz im Ersten kam auf 3,98 Millionen Zuschauer und zugehörige 17 Prozent Marktanteil insgesamt, der ZDF-Krimi aus Österreich sicherte sich 4,72 Millionen Zuschauer. Gegenüber der Vorwoche wuchs die Reichweite um über 300.000 Zuseher an. Für "SOKO Wien" war es die beste Vorabendreichweite überhaupt, zuletzt kam die Serie 2013 auf annähernd ähnliche Werte.