In der Nacht zum Montag führte Tom Brady die Tampa Bay Buccaneers gegen die Kansas City Chiefs zum Super-Bowl-Sieg. Es war erwartungsgemäß ein Spiel, das auch hierzulande auf großes Interesse stieß. Im Vergleich zum Vorjahr gingen die Quoten sogar noch deutlich nach oben - das lässt sich bereits sagen, obwohl noch nicht die gesamten Zahlen der Live-Übertragung bei ProSieben vorliegen. So brachte es das erste Quarter ab 00:28 Uhr auf 2,41 Millionen Zuschauer, das waren rund eine Viertelmillion mehr als vor einem Jahr und reichte schon beim Gesamtpublikum für einen herausragenden Marktanteil von 26,3 Prozent.

In der Zielgruppe lief es noch ungleich besser: Dort trieben 1,73 Millionen 14- bis 49-Jährige den Marktanteil bereits zu diesem vergleichsweise frühen Zeitpunkt auf 48,8 Prozent - fast jeder Zweite, der vor dem Fernseher saß, verfolgte damit den Beginn des Super Bowls. Ebenfalls beachtlich: Nur "Tatort" und "Tagesschau" verzeichneten am Sonntag mehr junge Zuschauer. Mit dem zweiten Quarter gelang es ProSieben zudem bereits, die Marke von 50 Prozent deutlich zu überspringen: Auf 58,8 Prozent zog der Marktanteil an. Zum Vergleich: 2020 lag der Wert zu diesem Zeitpunkt über zehn Prozentpunkte niedriger.

Die Gesamt-Reichweite belief sich nach 1 Uhr noch immer auf 2,24 Millionen Zuschauer und auch die Halbzeit-Show zählte später noch 2,05 Millionen Zuschauer, die für 37,8 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum sowie sogar 64,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen sorgten. Auch das war nochmal ein ganzes Stück mehr als vor einem Jahr. Vom dritten Quarter liegen derzeit nur die Zahlen bis 3 Uhr vor, doch hier blieben die Quoten freilich beachtlich: 1,85 Millionen Zuschauer sowie ein herausragender Marktanteil von 65,7 Prozent waren mitten in der Nacht für ProSieben drin.

Kein Wunder also, dass der Sender unterm Strich auch Tagesmarktführer wurde: Mit im Schnitt 11,5 Prozent Marktanteil lag ProSieben am Sonntag in der Zielgruppe über zwei Prozentpunkte vor RTL. Eine schwache Daytime verhinderte letztlich aber Besseres: So lagen die Marktanteile tagsüber zeitweise bei weniger als vier Prozent, auch "Galileo Plus" legte am Vorabend mit nur 6,6 Prozent Marktanteil einen schwachen Einstand hin. "Deadpool 2" lockte derweil um 20:15 Uhr immerhin 1,69 Millionen Zuschauer vor den Fernseher und erzielte 10,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.