"Der Bergdoktor" befindet sich weiter im Höhenflug. Nur eine Woche, nachdem die ZDF-Serie einen neuen Quoten-Rekord aufstellte, konnte dieser noch einmal überboten werden. 7,43 Millionen Zuschauer machten den "Bergdoktor" am Donnerstagabend zur mit Abstand meistgesehenen Sendung des Tages - das waren über eine Viertelmillion mehr als zuletzt und reichte für einen fulminanten Marktanteil von 22,1 Prozent beim Gesamtpublikum. Gleichzeitig präsentierte sich auch "Die Füchsin" im Ersten in guter Verfassung, doch mit 5,16 Millionen Zuschauern war es der bislang schwächste Donnerstagskrimi des Jahres. 

Beim jungen Publikum zählte "Die Füchsin" unterdessen einen Marktanteil von 6,4 Prozent, während "Der Bergdoktor" einmal mehr zweistellig unterwegs war. Mit 980.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren lief es hier zwar nicht ganz so stark wie noch vor einer Woche, doch mit einem Marktanteil von 10,7 Prozent lag die Serie abermals vor den RTL-Serien, die zugleich unter den einmal mehr in der Zielgruppe siegreichen "Topmodels" zu leiden hatten. So unterbot "Der Lehrer" die Allzeit-Tiefs der Vorwoche und fiel auf 9,5 Prozent Marktanteil sowie insgesamt 1,58 Millionen Zuschauer. Auch "Magda macht das schon" lief danach mit gerade mal noch 1,26 Millionen Zuschauern und  7,9 Prozent Marktanteil so schlecht wie nie.

Zuschauer-Trend: Der Bergdoktor

Um dieses Diagram sehen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript in den Einstellungen Ihres Browsers.
Quelle: DWDL.de-Recherche
dwdl.de/zahlenzentrale
ab 3 Jahren
14-49 Jahre

Wirklich besser wurde es danach nicht mehr: "Schwester, Schwester" steigerte sich zwar auf 1,47 Millionen Zuschauern, blieb mit 8,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe aber ebenfalls im einstelligen Bereich hängen. Das gilt auch für die beiden "Magda"-Wiederholungen, die es anschließend auf Werte von 7,7 und 9,0 Prozent brachten. So gesehen kann man in Köln mit der Quote von "Täglich frisch geröstet" fast schon zufrieden sein: Die Late-Night-Show erreichte noch 640.000 Zuschauer sowie 9,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe - das waren über drei Prozentpunkte mehr als in der Vorwoche.

Das ZDF war derweil auch nach dem "Bergdoktor" erfolgreich: 5,35 Millionen Zuschauer blieben beim "heute-journal" dran, "Maybrit Illner" kam auf 3,30 Millionen Zuschauer und "Markus Lanz" steigerte den Marktanteil mit 2,08 Millionen Zuschauern auf tolle 18,3 Prozent beim Gesamtpublikum. Bei ZDFneo stellte zudem "Late Night Alter" einen neuen Rekord auf: Mit 1,4 Prozent Marktanteil lief es für die Show bei den 14- bis 49-Jährigen so gut wie nie und auch insgesamt gab's einen kräftigen Aufschwung - durchschnittlich 260.000 Zuschauer waren dabei und damit fast doppelt so viele wie vor einer Woche. Weitere 80.000 Zuschauer zählte zudem die nur eine Stunde später gezeigte Wiederholung.