Die Formel 1 wird in diesem Jahr bekanntlich bis auf wenige Rennen nur noch im Pay-TV zu sehen sein. Bei Sat.1 hofft man angesichts dessen darauf, ein paar Motorsport-Fans für die Formel E zu gewinnen, in der mit Elektro-Antrieb gefahren wird. Nicht so ganz zu den großen Plänen passt allerdings, dass man für das erste Rennen der Saison, das ausnahmsweise nicht samstags, sondern schon am Freitag stattfand, sein Programm lieber nicht umstellen wollte und stattdessen ProSieben Maxx vorschickte.

Dort verfolgten ab 18 Uhr im Schnitt 180.000 Zuschauer die Renn-Übertragung aus Saudi-Arabien, was einem Marktanteil von nur 0,8 Prozent beim Gesamtpublikum entsprach. Immerhin: In der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen sah es ein ganzes Stück besser aus, hier wurde dank einer Reichweite von im Schnitt 90.000 Zuschauern ein Marktanteil von 1,9 Prozent erzielt. Das war etwas mehr als der Senderschnitt von ProSieben Maxx - doch Sat.1 wird deutlich mehr Zuschauer für die Formel E begeistern müssen um auf für den größeren Sender annehmbare Quoten zu kommen.

Mäßig lief's für ProSieben Maxx unterdessen am Abend: Der Anime-Film "Trigun - Badlands Rumble" kam auf 1,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, "Attack on Titan" holte danach Marktanteile zwischen 1,4 und 1,8 Prozent, "Tokyo Ghoul" und "91 Days" lagen unter der 1-Prozent-Marke. Ein starker Abend war's hingegen für DMAX, wo "Naked Survival" und diverse Ableger des Formats den Marktanteil sukzessive steigen ließen: 2,3 Prozent waren es um 21:15 Uhr, ab 23:15 Uhr schon 3,3 Prozent, nach Mitternacht über vier, nach 2 Uhr nachts schon mehr als fünf Prozent.

Der beim jungen Publikum erfolgreichste unter den kleineren Sendern war am Freitagabend um 20:15 Uhr aber fraglos Super RTL: "Asterix und Kleopatra" trieb den Marktanteil auf hervorragende 4,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen nach oben, 750.000 Zuschauer wurden insgesamt gezählt. Doch danach ging's steil bergab: "Sam O'Cool" kam schon nur noch auf 1,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, "Rizzoli & Isles" ab 23:19 Uhr auf 0,8 Prozent, "Comedy Total" ab 0:15 Uhr gar auf kaum noch messbare 0,3 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe.