Die gute Nachricht für Vox findet man beim Blick auf den Vorabend: Das Kuppelformat "First Dates - Ein Tisch für Zwei" steigerte sich mit stolzen 10,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen auf einen neuen Jahres-Bestwert, insgesamt 1,04 Millionen Zuschauer sahen zu. Danach lief es auch für das "Perfekte Dinner" richtig gut, 9,0 Prozent Marktanteil wurden in der klassischen Zielgruppe erzielt, die Gesamt-Reichweite lag bei 1,48 Millionen Zuschauern.

Der freitägliche Serien-Abend bereitet den Senderverantwortlichen dafür um so größere Sorgen: Nach dem ohnehin schon enttäuschenden Staffel-Auftakt in der vergangenen Woche, ging es für "Magnum, P.I." noch etwas nach unten: Die beiden neuen Folgen erreichten diesmal nur 4,0 und 3,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen - ein neues Allzeit-Tief. Ab 20:15 Uhr sahen nur 930.000 Zuschauer zu, die zweite Folge steigerte sich leicht auf 1,01 Millionen Zuschauer.

Trotz Erstausstrahungen landete Vox damit noch hinter Kabel Eins, wo nur alte Folgen von "Criminal Minds" zu sehen waren, die dort aber immerhin recht solide Marktanteile von 4,5 und 4,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen erzielten. "Navy CIS" und "Navy CIS: New Orleans" taten sich danach mit 3,5 und 3,9 Prozent Marktanteil zwar schwerer, Kabel Eins hielt sich aber trotzdem auch weiterhin vor Vox, dort stürzte der Marktanteil mit einer "Magnum"-Wiederholung nach 22 Uhr nämlich noch auf 1,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen ab und ging weiter auf katastrophale 1,0 Prozent für eine "Chicago Fire"-Wiederholung ab 23 Uhr zurück.

Am zufriedensten unter den Privatsendern der zweiten Generation kann mit diesem Freitagabend aber RTLzwei sein: Der Film "I am Mother" erreichte imerhin 5,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. "Kill Bill Vol. 2" musste sich danach allerdings mit 4,8 Prozent Marktanteil zufrieden geben. Dafür bereitet bei RTLzwei der Blick auf den Vorabend überhaupt keine Freude: "Krass Schule" kam ab kurz nach 17 Uhr nicht über 1,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen hinaus, auch "Köln 50667" mit 3,4 Prozent und "Berlin - Tag & Nacht" mit 4,4 Prozent lagen im roten Bereich.

Zurück in die Primetime: Dort fuhr Sat.1 mit dem Adam-Sandler-Doppelschlag recht gut: "Meine erfundene Frau" erreichte um 20:15 Uhr ordentliche 7,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, "Kindsköpfe" steigerte sich im Anschluss noch auf 8,4 Prozent. ProSieben blieb mit "The Dark Knight Rises" hingegen bei ernüchternden 6,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen hängen.