Seit fünf Jahrzehnten ist "Die Sendung mit der Maus" aus dem deutschen Fernsehen nicht mehr wegzudenken und noch immer erfreut sich der Klassiker großer Beliebtheit bei Jung und Alt. Auch am vergangenen Wochenende schalteten wieder zusammengerechnet mehr als zwei Millionen Zuschauer ein - bei den 14- bis 49-Jährigen gelang dabei sowohl der Ausstrahlungen im Ersten als auch jener im Kika der Sprung unter die 25 meistgesehenen Sendungen des Tages.

So zählte die "Maus" ab 9:30 Uhr zunächst 1,24 Millionen Zuschauer, die den Marktanteil beim Gesamtpublikum auf 13,1 Prozent trieben. Bei den 14- bis 49-Jährigen sorgten Zuschauer sogar für 15,1 Prozent, ehe die Kika-Ausstrahlung zwei Stunden später sogar 400.000 Zuschauer unter 50 zählte. Der Kindersender verbuchte damit um 11:30 Uhr hervorragende 12,4 Prozent Marktanteil. Insgesamt wurden hier 990.000 Zuschauer gezählt, sodass ein Marktanteil von 7,9 Prozent drin war.

Punkten konnte der Kika darüber hinaus im Anschluss mit dem Märchenfilm "Der Meisterdieb", der noch 940.000 Zuschauer vor dem Fernseher hielt und bei den 14- bis 49-Jährigen für weit überdurchschnittliche 7,7 Prozent Marktanteil sorgte. Und auch "Löwenzahn" war im Vorfeld der Maus im Kinderkanal bereits gefragt: Immerhin 520.000 Zuschauer zählte der ZDF-Klassiker ab kurz nach 11 Uhr. Mit einem Marktanteil von 6,5 Prozent lag "Löwenzahn" ebenfalls weit über den Normalwerten des Kika.

Im ZDF brachte es "Löwenzahn" ab 8:08 Uhr übrigens schon auf 550.000 Zuschauer sowie 9,6 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum, ehe das Kinder-Quiz "1, 2 oder 3" immerhin noch 470.000 Zuschauer unterhielt. Das waren deutlich mehr als in den vergangenen Wochen - und vor allem mehr als auf dem bisherigen Sendeplatz am Samstagmorgen.