Eines vorweg: Ein großer Erfolg war "Tonis Welt" für Vox in den vergangenen Wochen nicht. Gemessen an den tollen Zuschauerzahlen, die "Club der roten Bänder" in der Vergangenheit verzeichnete, erwies sich das Spin-Off aus Quotensicht als erstaunlich blass - zeitweise erreichte die Serie sogar weniger als fünf Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Umso erleichterter dürfte man jetzt in Köln angesichts eines erfreulichen Endspurts sein, den "Tonis Welt" am Mittwochabend hinlegte.

1,49 Millionen Zuschauer schalteten um 20:15 Uhr ein, ehe das eigentliche Staffel-Finale sogar von 1,57 Millionen gesehen wurden. Damit erreichte "Tonis Welt" zum Abschied mehr Menschen als in den Wochen zuvor. Gleichzeitig erzielten die letzten beiden Folgen nur geringfügig niedrigere Marktanteile als zum Start: Mit Werten von 6,0 und 6,2 Prozent ging "Tonis Welt" zwar nicht stark, aber durchaus versöhnlich zu Ende. "Bones" musste sich dagegen anschließend zunächst mit gerade mal 3,4 Prozent Marktanteil begnügen - kein gutes Omen, wenn die Wiederholungen der US-Serie ab der kommenden Woche wieder ab 20:15 Uhr laufen werden.

Zuschauer-Trend: Tonis Welt

Um dieses Diagram sehen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript in den Einstellungen Ihres Browsers.
Quelle: DWDL.de-Recherche
dwdl.de/zahlenzentrale
ab 3 Jahren
14-49 Jahre

Auch für ProSieben verlief der Serienabend nicht gänzlich nach Plan. So startete "Grey's Anatomy" mit 1,32 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 8,6 Prozent unspektakulär in den Abend, ehe "Seattle Firefighters" nur 7,8 Prozent erzielte. Wiederholungen der Serie mussten sich danach mit kaum mehr als sechs Prozent begnügen. Unter den kleinen Sendern konnte derweil Sat.1 Gold mit "Navy CIS: New Orleans" direkt zum Start in den Abend immerhin 660.000 Zuschauer vor den Fernseher locken. Während in der Zielgruppe weniger als ein Prozent drin waren, verzeichneten die beiden Folgen beim Gesamtpublikum jeweils mehr als zwei Prozent.

Starke Quoten gab's zudem für DMAX, das mit zwei Folgen der Doku-Reihe "Die Schatzsucher" auf einen Marktanteil von 3,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen kam und damit noch knapp vor Niteo lag, wo "The Fast and the Furious: Tokyo Drift" und "Kiss of the Dragon" mit Werten von 2,8 und 2,7 Prozent überzeugten. In beiden Fällen schalteten fast eine halbe Million Zuschauer ein. Ebenfalls erfolgreich: "Wilsberg" erreichte bei ZDFneo durchschnittlich 1,91 Millionen Zuschauer und bei One unterhielt "Agatha Christie's Poirot" ab 21:45 Uhr noch 920.000 Zuschauer, die für starke 3,6 Prozent Marktanteil sorgten.