Die aktuelle Staffel von "Germany's next Topmodel" ist die erfolgreichste seit zwölf Jahren - und das hängt wohl auch mit der Konkurrenz zusammen, die dem ProSieben-Hit in der Zielgruppe schon seit Wochen nur wenig entgegenzusetzen hat. Auch in dieser Woche war das Model-Casting mit Heidi Klum einmal mehr nicht zu schlagen: 1,70 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer bescherten den "Topmodels" den Tagessieg und trieben den Marktanteil gleichzeitig auf hervorragende 21,5 Prozent.

Verglichen mit der Vorwoche ging es nochmal um eineinhalb Prozentpunkte nach oben. Stärker war in diesem Jahr nur die "Umstyling"-Folge, die es Anfang März sogar auf fast 23 Prozent beim jungen Publikum gebracht hatte. Insgesamt erreichte "Germany's next Topmodel" diesmal übrigens 2,58 Millionen Zuschauer, was ebenfalls den zweitbesten Wert des Jahres bedeutete. Der Marktanteil lag hier bei überzeugenden 8,6 Prozent. Auch "red" schlug sich anschließend mit 1,10 Millionen Zuschauern sowie 12,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe gut.

Marktanteils-Trend: Germany's Next Topmodel

Um dieses Diagram sehen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript in den Einstellungen Ihres Browsers.
Quelle: DWDL.de-Recherche
dwdl.de/zahlenzentrale
ab 3 Jahren
14-49 Jahre

Die Marktführerschaft war ProSieben damit nicht zu nehmen: Sehr gute 13,6 Prozent erzielte der Sender am Donnerstag im Schnitt - und hatte über vier Prozentpunkte Vorsprung auf RTL, das mit seinen "Cobra 11"-Wiederholungen erst nach 23 Uhr einen zweistelligen Wert erzielte. Als stärkster Verfolger ging stattdessen zunächst Vox hervor, das mit dem Spielfilm "Die Unfassbaren 2" auf gute 9,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen kam. Insgesamt schalteten 1,55 Millionen Zuschauer ein. Bei Sat.1 wiederum wusste nur "Navy CIS" mit 1,82 Millionen Zuschauern sowie 7,1 Prozent Marktanteil halbwegs zu überzeugen, die beiden "FBI"-Serien schafften später am Abend kaum mehr als vier Prozent.

RTLzwei punktete mit "Hartes Deutschland" derweil bei 6,6 Prozent der 14- bis 49-Jährigen und lag im Dokusoap-Duell klar vor Kabel Eins, wo sich "Rosins Restaurants" mit 4,8 Prozent Marktanteil aber immerhin ordentlich zurückmeldete. 780.000 Zuschauer sahen den Staffel-Auftakt. Beim anschließenden "K1 Magazin" blieben noch 650.000 Zuschauer dran, hier lag der Marktanteil in der Zielgruppe bei 4,9 Prozent.