Der Erfolg der Doku-Kanäle im deutschen Fernsehen bleibt ein Phänomen. Wenn man frei heraus tippen müsste, welcher der erfolgreichste der kleinen Ableger von ProSiebenSat.1 ist, dann dürften wohl die wenigsten Kabel Eins Doku nennen - doch genau so war es im Mai, zumindest in der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Der Sender übertraf seinen bisherigen Rekordwert mal eben um 0,3 Prozentpunkte und steigerte sich auf 1,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.

Eigenproduktionen gibt's auf dem Sender nicht, das Erfolgsgeheimnis beschrieb Senderchef Marc Rasmus gerade im DWDL-Interview so: "Wir haben eine Nische für ein etwas älteres männliches Publikum gefunden und unterscheiden uns von altbewährten Doku-Sendern. Dabei setzen wir auf moderne Schatzsuchen, Geheimnisse und Mysterien, aber auch auf gleichermaßen eskapistische und involvierende Programme, wenn sie spannende Geschichten von sehr leidenschaftlichen Protagonisten erzählen."

Jedenfalls gelang es Kabel Eins Doku im Mai, in der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen mit ProSieben Maxx gleichzuziehen, das nach dem auch Wrestling-bedingt sehr starken April wieder etwas abgab. Sixx und Sat.1 Gold ließ man hinter sich - wobei Sat.1 Gold ja explizit für ein älteres Publikum gemacht wird, was sich auch in den Marktanteilen zeigt: Dort lief's beim Gesamtpublikum mit 2,0 Prozent Marktanteil richtig gut. Und auch bei Sixx gab's Grund zur Freude: Mit 1,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen reichte es für den besten Monatswert seit August vergangenen Jahres.

Doch nochmal zurück zum Doku-Bereich: Nicht nur für Kabel Eins Doku verlief der Mai hervorragend, auch ZDFinfo stellte einen neuen Rekord auf. Mit 1,8 Prozent lag der Marktanteil beim Gesamtpublikum so hoch wie noch nie, bei den 14- bis 49-Jährigen landete der Sender mit einem Monatswert von 2,0 Prozent erneut knapp vor ZDFneo, das allerdings erheblich mehr ältere Zuschauer erreichte. Und auch N24 Doku hält mit 0,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen das Rekord-Niveau der letzten Monate. Phoenix hingegen blieb insbesondere beim jüngeren Publikum mit 0,7 Prozent Marktanteil diesmal blass, insgesamt wurden 1,0 Prozent Marktanteil erzielt. Mit der sich entspannenden Corona-Lage sind bei den Info-Sendern derzeit zwar keine Höchstwerte mehr drin, mit jeweils 1,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lagen ntv und Welt aber trotzdem über dem Vor-Corona-Niveau. Beim Gesamtpublikum behielt dabei ntv mit 1,1 zu 0,9 Prozent Marktanteil die Oberhand vor Welt.

    Marktanteil
14-49
+/-
Vormonat
+/-
May 20
Marktanteil
gesamt
Nitro 2,1 +0,2 ±0 1,9
ZDFinfo 2,0 -0,1 +0,3 1,8
ZDFneo 1,9 -0,1 ±0 2,9
Super RTL 1,7 -0,1 -0,2 1,2
DMAX 1,7 -0,1 -0,1 1,0
kabel eins Doku 1,5 +0,3 +0,3 0,8
ProSieben Maxx 1,5 -0,2 -0,1 0,7
sixx 1,4 +0,1 ±0 0,9
RTLplus 1,3 +0,1 -0,3 2,0
Sat.1 Gold 1,3 ±0 -0,4 1,8
n-tv 1,2 ±0 -0,1 1,1
Welt 1,2 ±0 -0,1 0,9
Disney Channel 1,1 ±0 -0,2 0,7
Comedy Central 1,1 ±0 ±0 0,3
TLC 1,0 +0,2 +0,1 0,7
3sat 0,9 +0,1 +0,2 1,4
Tele 5 0,9 ±0 -0,3 1,0
KiKa 0,9 -0,2 ±0 0,7
Arte 0,8 ±0 ±0 1,3
One 0,8 +0,1 +0,3 1,2
Phoenix 0,7 -0,2 -0,2 1,0
Deluxe Music 0,7 +0,2 ±0 0,2
Sport1 0,6 +0,1 +0,2 0,7
N24 Doku 0,5 ±0 +0,1 0,3
tagesschau24 0,4 ±0 +0,1 0,4
Servus TV 0,4 +0,1 +0,1 0,4
Toggo Plus 0,4 ±0 +0,1 0,3
Nickelodeon 0,4 ±0 -0,1 0,2
Eurosport1 0,3 +0,1 +0,2 0,4
Vox Up 0,3 ±0 -0,1 0,3
HGTV 0,3 +0,1 +0,1 0,2
Sky Sport News HD 0,2 ±0 -0,2 0,1
MTV 0,2 ±0 ±0 0,1

Die Spalte +/- gibt die Veränderung im Vergleich zum Vormonat an. Quelle: DWDL.de-Recherche / AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, 01.05.2021-31.05.2021

Einen Rekord verzeichnete im Mai der ARD-Ableger One - mit ordentlichem Schub durch den Eurovision Song Contest, bei dem diesmal so viele wie noch nie die um Tweets angereicherte Übertragung bei One dem Ersteon vorzogen und wo auch schon die beiden Halbfinals bei One sehr gut liefen. Der Gesamt-Marktanteil stieg auf den Allzeit-Rekord von 1,2 Prozent, 0,4 Prozentpunkte mehr als noch ein Jahr zuvor. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurde der bisherige Rekord aus dem November 2018 erneut erreicht.

Die Position als größter unter den kleinen Sendern eroberte im Mai unterdessen in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen Nitro zurück, das sich mit 2,1 Prozent Marktanteil auf den besten Wert seit Juli steigerte. Auch RTLplus fuhr besser als zuletzt: Beim Gesamtpublikum stand nach sieben Monaten erstmals wieder die 2 vor dem Komma. Über die 1 vor dem Komma darf man sich unterdessen bei Discovery mit Blick auf den Sender TLC freuen: Genau 1,0 Prozent Marktanteil erzielte der Sender bei den 14- bis 49-Jährigen. Dies gelang dem Sender zuvor in seiner Geschichte bislang nur einmal im Februar. Wenig Bewegung ist unterdessen bei DMAX mit 1,7 und HGTV mit 0,3 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe zu sehen.

Über einen deutlichen Zuwachs von 0,2 Prozentpunkten im Vergleich zum Vormonat kann man sich unterdessen noch bei Deluxe Music freuen. Der Marktanteil lag mit 0,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen so hoch wie seit Oktober nicht mehr. Zum Vergleich MTV kam auf 0,2 Prozent. Leicht aufwärts ging's auch für Sport1 (Eishockey-WM und Fußball-Endspurt sei Dank) und Eurosport, wohingegen Sky Sport News HD kurz vor seinem Wechsel zurück ins Pay-TV einmal mehr unbeweglich bei sehr mageren 0,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und 0,1 Prozent beim Gesamtpublikum lag.

Nick stürzt auf neuen Tiefstwert, starker Mai für Disney

Im Februar und März schnupperte Nickelodeon immerhin nochmal an der 6 Prozent-Marke, inzwischen ist diese aber bereits wieder in weite Ferne gerückt. Im Mai fiel der Kindersender von ViacomCBS auf nur noch 4,5 Prozent Marktanteil bei den 3- bis 13-Jährigen in der Zeit zwischen 6 und 20:15 Uhr zurück. Das ist der geringste Wert, die knapp zehn Jahre zurückreichen, je notiert haben. Im Vergleich zum Vorjahresmonat betrug der Rückgang satte 2,1 Prozentpunkte.

Großer Gewinner war im Mai hingegen der Disney Channel, der sich bei den Kindern auf 13,9 Prozent Marktanteil steigerte, 2,8 Prozentpunkte mehr als noch im April, 1,6 Prozentpunkte mehr als ein Jahr zuvor. Einen gehörigen Anteil daran hatte "Miraculous", das fulminant in die neue Staffel startete. Das Special "Miraculous World: Shanghai" erreichte satte 41,5 Prozent Marktanteil in der Kinder-Zielgruppe. Marktführer blieb aber einmal mehr Super RTL, das inklusive Toggo Plus (die Einzelwerte liegen uns hier leider nicht vor) einen Kinder-Marktanteil von 21,8 Prozent erzielen konnte.

  MA 3-13
(6:00-20:15)
+/-
Vormonat
+/-
Mai 20
Super RTL inkl. Toggo Plus 21,8 +1,0 -0,4
Kika 16,2 -1,1 +0,1
Disney Channel 13,9 +2,8 +1,6
Nick 4,5 -0,7 -2,1

Die Spalte +/- gibt die Veränderung im Vergleich zum Vormonat bzw. zum Vorjahresmonat an. Quelle: DWDL.de-Recherche / AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, 01.05.2021-31.05.2021

WDR als einziges Drittes mit Verlusten

Nachdem die meisten Dritten Programme im April in ihrem jeweiligen Sendegebiet noch Marktanteile eingebüßt hatten, stand nun bei den meisten wieder ein Plus vorne - mit einer Ausnahme: Das WDR Fernsehen fiel in NRW auf einen Marktanteil von 7,0 Prozent zurück. Zuletzt hatte das WDR Fernsehen im Januar 2020 einen geringeren Marktanteil verzeichnet, im Februar stand man hingegen noch bei mehr als 8 Prozent Marktanteil. In seinem Sendegebiet am erfolgreichsten ist weiterhin das MDR-Fernsehen - mit großem Abstand. Hier liegt der Marktanteil bei 10,4 Prozent, der zweitplatzierte NDR kommt in seinem Gebiet auf 8,1 Prozent. Schlusslicht ist weiterhin der RBB mit 6,4 Prozent.

  MA Sendegebiet
ab 3
+/-
Vormonat
MA bundesweit
ab 3 
MA bundesweit
14-49 
MDR 10,4 +0,4 2,2 0,9
NDR 8,1 ±0 2,5 1,0
BR 7,8 +0,3 2,0 0,7
WDR 7,0 -0,4 2,5 1,4
SWR 6,9 ±0 2,1 0,7
HR 6,7 +0,2 1,1 0,5
RBB 6,4 +0,1 1,2 0,6

Die Spalte +/- gibt die Veränderung im Vergleich zum Vormonat an. Quelle: DWDL.de-Recherche / AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, 01.05.2021-31.05.2021

So lief der April im Pay-TV

Nach dem Super-April gaben die von Sky Media vermarkteten Sender im Mai wieder 0,5 Prozentpunkte ab, lagen mit einem Marktanteil von 5,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen aber trotzdem beim zweitbesten Wert in diesem Jahr. Hier macht sich beispielsweise bemerkbar, dass die Bundesliga-Saison eben nicht ganz bis zum Monatsende dauerte. Sky Sport Bundesliga kam alleine im Mai noch auf einen Monatsmarktanteil von 0,8 Prozent nach herausragenden 1,2 Prozent im April. Abseits des Sports erreichten 13th Street und TNT Film mit jeweils 0,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen die höchsten Monatswerte. Die im Entertainment-Bereich meistgesehene Sendung war eine "Bull"-Folge bei 13th Street mit 220.000 Zuschauern. Im Film-Bereich kam "Trauma Center" auf knapp 180.000 Zuschauer.