Die TV-Branche blickt jeden Morgen auf die Quoten des Vortages. Es handelt sich hier aber um "vorläufig gewichtete Daten". Drei Tage später werden diese durch endgültig gewichtete Werte ersetzt, die eigentlich maßgeblich sind, die aber kaum noch wahrgenommen werden. In diese Zahlen fließt zum Einen ein Teil der zeitversetzten Nutzung (Mediatheken ausgenommen) ein. Zum Anderen stehen sie auf einer etwas breiteren Basis, weil bis dahin Nutzungsdaten aus weiteren TV-Haushalten bei der GfK eingegangen sind, die die Hochrechnung genauer machen. Mehr dazu hier. Wir blicken immer donnerstags auf die größten Änderungen, die sich dadurch ergeben.

Die Quoten-Erfolgsmeldungen waren für RTL in den letzten Monaten eher rar gesät, da war der Auftakt der neuen Staffel von "Lego Masters" am Freitagabend sicherlich Balsam auf die Seele der Senderverantwortlichen. Schon nach vorläufig gewichteten Zahlen sah es mit einem Marktanteil von 14,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen sehr gut auf, nach der endgültigen Gewichtung, die auch zeitversetzte Nutzung enthält, zog dieser Wert nochmal erheblich um 1,4 Prozentpunkte auf nun 15,8 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe an. Die Gesamt-Reichweite erhöhte sich im Nachhinein noch um 130.000 auf 1,8 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer. Damit zog der Staffel-Auftakt im Nachhinein noch an den Vorjahreswerten vorbei, hier waren es nach endgültiger Gewichtung 15,5 Prozent.

Damit vergrößerte sich der Vorsprung vor dem Finale von "Promi Big Brother" noch einmal deutlich. Die Sat.1-Realityshow hatte in den letzten Wochen die Hitliste der nachträglich aufgewerteten Sendungen dominiert, in der letzten Woche fiel der Nachschlag aber schwächer aus - was sich damit erklären lässt, dass die Sendungen alle um 20:15 Uhr liefen. Spätabendliche Ausgaben werden von Menschen, die nicht so lange wach bleiben wollen, naturgemäß stärker zeitversetzt genutzt. Und so ging es schon von Montag bis Donnerstag nur noch um 0,7 bis 1,2 Prozentpunkte nach oben.

Beim Finale gab's in der endgültigen Gewichtung dann den geringsten Nachschlag der gesamten Staffel - was sich auch wieder leicht erklären lässt: Fans des Formats, die sich für den Ausgang interessierten, schalteten in dem Fall natürlich in der Regel live ein. Und so ging's im Nachhinein nur um 0,3 Prozentpunkte auf 10,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen nach oben. Die Gesamt-Reichweite vergrößerte sich im Nachhinein nur noch um unterdurchschnittliche 40.000 Menschen auf 1,52 Millionen Zuschauende. Zum Vergleich: Das Finale der 2020er-Staffel sahen nach endgültig gewichteten Quoten noch 2,24 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer, der Zielgruppen-Marktanteil lag mit 16,7 Prozent erheblich höher.

Das zeigt sich auch, wenn man einen Bilanz über die kompletten Staffeln auf Basis der endgültig gewichteten Quoten zieht. Trotz mehr Primetime-Ausgaben, sahen diesmal im Schnitt nur 1,38 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer zu im Vergelich zu 1,72 Millionen im letzten Jahr. Auch der durchschnittliche Zielgruppen-Marktanteil fiel mit 11,6 zu 13,3 Prozent ein ganzes Stück geringer aus. Nicht mit eingerechnet sind in diesen Zahlen diejenigen, die die Sendung beispielsweise auf Joyn gesehen haben - das dürfte an der Tatsache, dass "Promi Big Brother" deutlich weniger Leute erreichte als noch im Jahr zuvor aber nichts Wesentliches mehr ändern.

Größte Zugewinne* bei Marktanteil (14-49)

  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
Markus Lanz 25.08.
23:26
1,30
(+0,13)
13,2%
(+0,9%p.)
0,24
(+0,06)
9,2%
(+1,8%p.)
maybrit illner 26.08.
22:36
2,44
(+0,09)
15,6%
(+0,2%p.)
0,37
(+0,08)
8,6%
(+1,6%p.)
Lego Masters 27.08.
20:14
1,80
(+0,13)
7,1%
(+0,4%p.)
0,95
(+0,11)
15,8%
(+1,4%p.)
Markus Lanz 24.08.
22:48
2,12
(+0,10)
16,1%
(+0,3%p.)
0,44
(+0,06)
12,9%
(+1,2%p.)
Promi Big Brother 24.08.
20:14
1,38
(+0,14)
5,4%
(+0,5%p.)
0,53
(+0,09)
8,7%
(+1,2%p.)
Promi Big Brother 25.08.
20:14
1,41
(+0,14)
5,6%
(+0,4%p.)
0,53
(+0,08)
8,7%
(+1,1%p.)
neXt 23.08.
22:13
0,54
(+0,09)
3,2%
(+0,4%p.)
0,34
(+0,05)
8,0%
(+0,9%p.)
Promi Big Brother 23.08.
20:15
1,48
(+0,11)
6,1%
(+0,3%p.)
0,66
(+0,06)
10,9%
(+0,7%p.)
Seattle Firefighters - Die jungen Helden 25.08.
22:17
0,70
(+0,08)
3,7%
(+0,3%p.)
0,31
(+0,05)
6,4%
(+0,7%p.)
Promi Big Brother 26.08.
20:14
1,41
(+0,07)
5,5%
(+0,2%p.)
0,50
(+0,05)
7,9%
(+0,7%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 23.08.-29.08.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen zwischen 18:00 und 23:30 Uhr; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de

Besonders stark durch zeitversetzte Nutzung profitiert hat daneben auch wieder das ZDF. So erreichten die Talkshows im Nachhinein nochmal etliche weitere, vor allem jüngere Zuschauerinnen und Zuschauer. So zog der Marktanteil der Mittwochs-Ausgabe von "Markus Lanz" bei den 14- bis 49-Jährigen im Nachhinein noch um 1,8 Prozentpunkte an, der von "Maybrit Illner" am Donnerstag um 1,6 Prozentpunkte. In absoluten Zahlen gab's den höchsten Reichweiten-Nachschlag in der vergangenen Woche aber für die Primetime-Ausgabe von "Bares für Rares", die noch 170.000 weitere Leute einsammelte und so die Gesamt-Reichweite auf 4,58 Millionen Zuschauende ausbaute.

Im Fall des "Tatorts" ist es wieder so, dass die zeitversetzte Nutzung der letzten Ausstrahlung bei One zugerechnet wurde statt der ersten Ausstrahlung im Ersten. Dort zog die Reichweite im Nachhinein nochmal um 150.000 im Vergleich an - angesichts der Tatsache, dass es sich auch im Ersten schon nur um eine Wiederholung handelte, ist das durchaus beachtlich. Allerdings fanden auch "Die jungen Ärzte" aus dem Vorabend nachträglich noch ähnlich viele weitere Zuschauerinnen und Zuschauer.

Größte Zugewinne* bei Gesamtreichweite

  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
Bares für Rares 25.08.
20:15
4,58
(+0,17)
17,4%
(+0,3%p.)
0,61
(+0,05)
9,8%
(+0,5%p.)
Tatort: Wer zögert, ist tot 29.08.
21:44
0,58
(+0,15)
2,4%
(+0,6%p.)
0,14
(+0,05)
2,1%
(+0,7%p.)
In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte 26.08.
18:49
2,34
(+0,15)
11,1%
(+0,5%p.)
0,26
(+0,02)
6,1%
(+0,4%p.)
Promi Big Brother 24.08.
20:14
1,38
(+0,14)
5,4%
(+0,5%p.)
0,53
(+0,09)
8,7%
(+1,2%p.)
Promi Big Brother 25.08.
20:14
1,41
(+0,14)
5,6%
(+0,4%p.)
0,53
(+0,08)
8,7%
(+1,1%p.)
Lego Masters 27.08.
20:14
1,80
(+0,13)
7,1%
(+0,4%p.)
0,95
(+0,11)
15,8%
(+1,4%p.)
Markus Lanz 25.08.
23:26
1,30
(+0,13)
13,2%
(+0,9%p.)
0,24
(+0,06)
9,2%
(+1,8%p.)
Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte 25.08.
21:15
0,95
(+0,11)
3,7%
(+0,3%p.)
0,43
(+0,04)
6,7%
(+0,4%p.)
Promi Big Brother 23.08.
20:15
1,48
(+0,11)
6,1%
(+0,3%p.)
0,66
(+0,06)
10,9%
(+0,7%p.)
Markus Lanz 24.08.
22:48
2,12
(+0,10)
16,1%
(+0,3%p.)
0,44
(+0,06)
12,9%
(+1,2%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 23.08.-29.08.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen zwischen 18:00 und 23:30 Uhr; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de