Die TV-Branche blickt jeden Morgen auf die Quoten des Vortages. Es handelt sich hier aber um "vorläufig gewichtete Daten". Drei Tage später werden diese durch endgültig gewichtete Werte ersetzt, die eigentlich maßgeblich sind, die aber kaum noch wahrgenommen werden. In diese Zahlen fließt zum Einen ein Teil der zeitversetzten Nutzung (Mediatheken ausgenommen) ein. Zum Anderen stehen sie auf einer etwas breiteren Basis, weil bis dahin Nutzungsdaten aus weiteren TV-Haushalten bei der GfK eingegangen sind, die die Hochrechnung genauer machen. Mehr dazu hier. Wir blicken immer donnerstags auf die größten Änderungen, die sich dadurch ergeben.

Zur Rückkehr aus der Sommerpause hat "Late Night Berlin" für einige Schlagzeilen gesorgt - insbesondere das Interview, das Pauline und Romeo mit Armin Laschet geführt hatten, wurde im Nachhinein viel diskutiert, sorgte für Spott auf der einen, Empörung auf der anderen Seite. Dabei hatten es zumindest auf klassischem Weg im Fernsehen gar nicht so viele gesehen: Der Staffelauftakt fiel mit den zunächst ausgewiesenen 370.000 Zuschauerinnen und Zuschauern und 6,7 Prozent Marktanteil doch arg mau aus. Dafür legte die Sendung nachträglich durch zeitversetzte Nutzung noch massiv zu - vielleicht hat also auch die Diskussion um die Interviews ihren Teil dazu beigetragen. Jedenfalls erhöhte sich der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen nachträglich noch um 1,6 Prozentpunkte auf 8,3 Prozent, was immerhin mehr ist als der aktuell doch arg in Mitleidenschaft gezogene ProSieben-Senderschnitt. Die Gesamt-Reichweite zog um 80.000 auf 450.000 an - ein Plus von fast 22 Prozent.

In einer ganz anderen Liga spielt unterdessen in Sachen zeitversetzter Nutzung weiter das "ZDF Magazin Royale". Aus den vorläufig ausgewiesenen 14,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen wurden im Nachhinein noch 20,2 Prozent - ein gigantischer Nachschlag von 5,3 Prozentpunkten. Die Gesamt-Reichweite erhöhte sich um 380.000 auf 2,05 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer. Bei der "heute-show" betrug der nachträgliche Aufschlag übrigens 390.000 Zuschauende, wobei hier wie immer der Sondereffekt greift, dass es am späten Samstagabend noch eine Wiederholung gibt. Alle Leute, die die Sendung erst frühestens am Sonntag nachholen, laufen daher in Sachen TV-Quote bei dieser Nachtwiederholung auf. Weitere 260.000 Zuschauerinnen und Zuschauer kamen so zusammen.

Größte Zugewinne* bei Marktanteil (14-49)

  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
ZDF Magazin Royale 17.09.
23:04
2,05
(+0,38)
12,2%
(+1,8%p.)
0,96
(+0,32)
20,2%
(+5,3%p.)
Aktenzeichen XY... ungelöst 15.09.
23:12
0,49
(+0,14)
4,9%
(+1,3%p.)
0,12
(+0,09)
4,5%
(+3,5%p.)
heute-show 17.09.
22:33
3,48
(+0,39)
17,2%
(+1,3%p.)
1,08
(+0,19)
19,5%
(+2,4%p.)
Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe 17.09.
22:16
0,65
(+0,12)
3,4%
(+0,5%p.)
0,36
(+0,11)
6,6%
(+1,7%p.)
Late Night Berlin - Mit Klaas Heufer-Umlauf 14.09.
22:31
0,45
(+0,08)
3,1%
(+0,5%p.)
0,33
(+0,08)
8,3%
(+1,6%p.)
Lego Masters 17.09.
20:14
1,76
(+0,16)
6,8%
(+0,4%p.)
0,91
(+0,11)
14,9%
(+1,5%p.)
Der Vertretungslehrer - Mit Tim Mälzer 14.09.
23:18
0,33
(+0,04)
3,4%
(+0,4%p.)
0,16
(+0,04)
6,4%
(+1,5%p.)
Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe 19.09.
22:32
0,44
(+0,09)
3,0%
(+0,5%p.)
0,26
(+0,07)
6,5%
(+1,4%p.)
Tatort: Der Reiz des Bösen 19.09.
21:43
0,70
(+0,13)
3,1%
(+0,5%p.)
0,16
(+0,09)
2,5%
(+1,4%p.)
Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe 15.09.
22:18
0,65
(+0,09)
3,8%
(+0,5%p.)
0,37
(+0,07)
8,0%
(+1,3%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 13.09.-19.09.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen zwischen 18:00 und 23:30 Uhr; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de

In unserer Top-Liste taucht auch "Lego Masters" weit oben auf. Die Freitagabendshow von RTL sammelte nachträglich 160.000 weitere Zuschauerinnen und Zuschauer ein, der Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen erhöhte sich so noch von 13,4 auf 14,9 Prozent. Damit bleibt die Show für RTL ein voller Erfolg. Interessant: Die zeitgleich in Sat.1 laufende Show "Paar Wars" wird zeitversetzt fast gar nicht geschaut. Hier erhöhte sich die Reichweite nur um 20.000 auf 1,26 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer, der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen verharrte unverändert bei 9,9 Prozent.

Weiter deutliche Zugewinne werden auch bei "Love Island" gemessen. Dank zeitversetzter Nutzung erhöhte sich der Marktanteil an den einzelnen Tagen um 1,0 bis 1,7 Prozentpunkte bei den 14- bis 49-Jährigen. Damit pendelte der Marktanteil bei den jüngeren Zuschauern also in der vergangenen Woche zwischen 5,7 und 8,0 Prozent, was das Format für den Sender weiter zu einem Erfolg macht, auch wenn Bestwerte früherer Staffeln derzeit nicht mehr erreicht werden.

Größte Zugewinne* bei Gesamtreichweite

  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
heute-show 17.09.
22:33
3,48
(+0,39)
17,2%
(+1,3%p.)
1,08
(+0,19)
19,5%
(+2,4%p.)
ZDF Magazin Royale 17.09.
23:04
2,05
(+0,38)
12,2%
(+1,8%p.)
0,96
(+0,32)
20,2%
(+5,3%p.)
heute-show 18.09.
01:04
0,71
(+0,26)
11,3%
(+3,5%p.)
0,23
(+0,11)
11,4%
(+4,7%p.)
Ein Fall für zwei 17.09.
20:15
4,60
(+0,18)
17,5%
(+0,3%p.)
0,51
(+0,02)
8,3%
(0,0%p.)
Lego Masters 17.09.
20:14
1,76
(+0,16)
6,8%
(+0,4%p.)
0,91
(+0,11)
14,9%
(+1,5%p.)
Aktenzeichen XY... ungelöst 15.09.
23:12
0,49
(+0,14)
4,9%
(+1,3%p.)
0,12
(+0,09)
4,5%
(+3,5%p.)
Ein Sommer in Südtirol 19.09.
20:16
4,66
(+0,14)
14,4%
(+0,2%p.)
0,44
(+0,00)
4,8%
(0,0%p.)
Navy CIS 16.09.
20:14
1,60
(+0,13)
6,1%
(+0,5%p.)
0,44
(+0,06)
6,7%
(+0,8%p.)
In aller Freundschaft 14.09.
01:34
0,30
(+0,13)
7,4%
(+2,8%p.)
0,09
(+0,04)
7,1%
(+3,1%p.)
Bauer sucht Frau International 13.09.
20:14
3,14
(+0,13)
11,4%
(+0,3%p.)
0,84
(+0,04)
11,4%
(+0,2%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 13.09.-19.09.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen zwischen 00:00 und 23:30 Uhr; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de