Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Die neue Staffel von "WaPo Bodensee" ist mit nur 2,26 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern gestartet. Damit erreichte die Serie zwar eine höhere Reichweite als alle Privatsender in der Primetime, der Marktanteil lag aber trotzdem nur im knapp zweistelligen Bereich. 10,1 Prozent Marktanteil wurden gemessen. Vor allem ein Vergleich mit der letzten Staffel sollte die Verantwortlichen aufhorchen lassen: Damals kam die Serie immer auf mindestens 2,50 Millionen Zuschauende. 

"Wer weiß denn sowas?" war zuvor um 18 Uhr noch deutlich erfolgreicher: 2,72 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer entsprachen hier starken 16,1 Prozent Marktanteil. Und auch abends hatte Das Erste dann leichtes Spiel: 4,81 Millionen Menschen sahen sich "In aller Freundschaft" an, nur die "Tagesschau" war noch erfolgreicher. "Die Kanzlei" kam um 20:15 Uhr auf eine Reichweite in Höhe von 4,33 Millionen. Mit beiden Serien erzielte der Sender 17,5 bzw. 15,5 Prozent Marktanteil. 

Damit lag Das Erste weit vor dem ZDF, wo sich zur besten Sendezeit eine "ZDFzeit"-Ausgabe über die "Bravo" sehr schwer tat. 2,30 Millionen Menschen schalteten ein und sorgten so für 8,2 Prozent Marktanteil. Damit lag man sogar hauchdünn hinter ZDFneo, wo eine Wiederholung von "Nord Nord Mord" 2,31 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer sowie 8,3 Prozent verzeichnete. Auch "frontal" blieb danach im ZDF bei nur 8,0 Prozent hängen, erst das "heute journal" steigerte sich danach auf deutlich bessere 14,9 Prozent. 

Doch noch einmal zurück zu ZDFneo, wo sich eine zweite "Nord Nord Mord"-Folge sogar auf 10,3 Prozent steigerte. Auch ab 21:45 Uhr hielt sich der Spartensender bei mehr als zwei Millionen Zuschauenden. Durch den starken Vorlauf erzielte schließlich auch "Nix Festes" gute Quoten: Zwei neue Folgen der Comedyserie mit Josefine Preuß erreichten 5,7 und 4,7 Prozent beim Gesamtpublikum. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren 3,0 und 3,6 Prozent drin. Das war mehr als der Senderschnitt und auch mehr als das, was "Nord Nord Mord" zuvor erreichte. 

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV