Eigentlich lief es für RTLzwei am Samstag gar nicht so schlecht - zumindest tagsüber. Dank alter Folgen seiner Dokusoap "Die Schnäppchenhäuser" steigerte sich der Privatsender zur Mittagszeit auf bis zu 6,8 Prozent Marktanteil und auch am Vorabend lief es mit 6,5 Prozent noch einmal gut. In der Primetime konnte RTLzwei dagegen mit seinen Katastrophenfilmen überhaupt nichts reißen: Gerade mal 90.000 Menschen zwischen 14 und 49 Jahren schalteten um 20:15 Uhr ein, um  "Shockwave - Countdown zum Desaster" zu sehen. Die Folge war ein mieser Marktanteil von 1,6 Prozent in der Zielgruppe.

Noch schlechter lief es. danach für "Deadly Inferno - Tödliches Inferno", das gegen 22 Uhr auf katastrophale 1,2 Prozent fiel. Insgesamt waren zu diesem Zeitpunkt gerade mal noch 430.000 Zuschauerinnen und Zuschauer dabei, nachdem "Shockwave" zuvor von 590.000 Menschen gesehen wurde. In der Zielgruppe lag RTLzwei in der Primetime noch hinter Super RTL, wo "Overboard - Ein Goldfisch fällt ins Wasser" mit guten 3,2 Prozent Marktanteil punktete. 

Dazu kommt, dass sich RTLzwei um ein Haar in der Endabrechnung dem Männersender Nitro hätte geschlagen geben müsste. Während RTLzwei in der Zielgruppe auf einen Tagesmarktanteil von 3,1 Prozent kam, lag Nitro mit 3,0 Prozent nur knapp dahinter. Hier punkteten Serien-Klassiker wie "MacGyver" und "Knight Rider" ebenso wie True-Crime-Formate: Gegen Mitternacht sorgte "Anwälte der Toten" etwa für beachtliche 5,7 Prozent. Zu diesem Zeitpunkt dümpelte RTLzwei mit seinem Film-Programm noch immer bei einem Wert um zwei Prozent.

Einen schönen Erfolg verbuchte am Abend aber auch der Nitro-Konkurrenz DMAX, der mit "Die Modellbauer - Das Miniatur Wunderland" um 20:15 Uhr auf 2,6 Prozent Marktanteil sowie insgesamt 340.000 Zuschauende kam. "Expedition X" steigert sich zudem nach 23 Uhr auf über drei Prozent. Solche Werte waren auch für Kabel Eins am Samstagabend nur schwer zu erreichen: Dort geriet "Hawaii Five-0" zum Start in die Primetime mit einem Marktanteil von 2,2 Prozent in der Zielgruppe unter die Räder.