Die TV-Branche blickt jeden Morgen auf die Quoten des Vortages. Es handelt sich hier aber um "vorläufig gewichtete Daten". Drei Tage später werden diese durch endgültig gewichtete Werte ersetzt, die eigentlich maßgeblich sind, die aber kaum noch wahrgenommen werden. In diese Zahlen fließt zum Einen ein Teil der zeitversetzten Nutzung (Mediatheken ausgenommen) ein. Zum Anderen stehen sie auf einer etwas breiteren Basis, weil bis dahin Nutzungsdaten aus weiteren TV-Haushalten bei der GfK eingegangen sind, die die Hochrechnung genauer machen. Mehr dazu hier. Wir blicken immer donnerstags auf die größten Änderungen, die sich dadurch ergeben.

Die letzte Ausgabe des "ZDF Magazin Royale", in der sich Jan Böhmermann mit dem fragwürdigen System der Deutschen Vermögensberatung auseinandersetzte, stieß schon am Abend der Erstausstrahlung auf überdurchschnittlich großes Interesse: Zum ersten Mal seit dem Start der Sendung lag der Marktanteil beim jungen Publikum schon nach vorläufig gewichteten Zahlen bei über 20 Prozent. Und beim Blick auf die endgültig gewichteten Daten, die auch zeitversetzte Nutzung auf klassischem Weg innerhalb von drei Tagen berücksichtigen (Mediatheken-Abrufe noch nicht mal berücksichtigt), strahlt dieser Rekord sogar noch etwas heller - denn es gab auch den größten Nachschlag in der Geschichte des Formats.

So kletterte der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen nachträglich noch um satte 6,6 Prozentpunkte auf nun 27,4 Prozent. Zum Vergleich: Der bisherige Bestwert nach endgültig gewichteten Zahlen liegt etwas mehr als ein Jahr zurück und lag mit 22,9 Prozent viel niedriger. In den vergangenen Wochen pendelten die Marktanteile in dieser Altersgruppe zwischen 17,9 und 22,2 Prozent. Insgesamt erhöhte sich die Reichweite des "ZDF Magazin Royale" nachträglich noch um rund eine halbe Million Zuschauerinnen und Zuschauer auf nun 2,87 Millionen. Hier wurden die bisherigen Rekord-Werte, die in Lockdown-Zeiten aufgestellt wurden, nicht ganz erreicht.

Doch nicht nur das "ZDF Magazin Royale" erreichte einen neuen Rekord-Marktanteil beim jungen Publikum, auch bei der "heute-show" war das so: Hier ging es ähnlich stark um 5,8 Prozentpunkte auf nun 27,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen nach oben - allerdings sind hier die Werte mit früheren Zeiten schlechter vergleichbar, weil die AGF kürzlich ihre Zuordnungs-Regeln bei zeitversetzter Nutzung geändert hat. Vereinfacht gesagt: Wurde die bislang immer der zuletzt erfolgten linearen Ausstrahlung zugeschlagen, so läuft sie nun in der Regel bei der Erstausstrahlung auf. In der Vergangenheit wurden daher viele Zuschauer der Wiederholung der Sendung in der Nacht von Samstag auf Sonntag zugerechnet, die nun bei der Freitags-Ausstrahlung landen - wo sie sicherlich auch eher hingehören. Das macht die enorme Stärke der "heute-show" noch besser sichtbar: Die Gesamt-Reichweite erhöhte sich so von 4,58 auf 5,53 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer - und wie gesagt: Mediatheken-Nutzung ist hier nicht einmal eingerechnet.

Größte Zugewinne* bei Gesamtreichweite

  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
heute-show 12.11.
22:33
5,53
(+0,95)
23,9%
(+2,8%p.)
1,74
(+0,51)
27,6%
(+5,8%p.)
ZDF Magazin Royale 12.11.
23:09
2,87
(+0,50)
16,2%
(+2,1%p.)
1,33
(+0,44)
27,4%
(+6,6%p.)
The Voice of Germany 11.11.
20:14
2,13
(+0,34)
7,8%
(+1,0%p.)
0,98
(+0,20)
14,1%
(+2,0%p.)
The Masked Singer 13.11.
20:15
3,32
(+0,29)
12,1%
(+0,7%p.)
1,76
(+0,15)
26,2%
(+1,1%p.)
Bauer sucht Frau 08.11.
20:15
4,22
(+0,24)
14,3%
(+0,5%p.)
1,12
(+0,11)
15,3%
(+0,9%p.)
The Voice of Germany 14.11.
20:14
2,01
(+0,22)
6,8%
(+0,6%p.)
0,93
(+0,09)
11,6%
(+0,7%p.)
Bauer sucht Frau 09.11.
20:14
4,43
(+0,19)
15,3%
(+0,3%p.)
1,36
(+0,08)
18,6%
(+0,5%p.)
Ungebetene Gäste - Der Usedom-Krimi 11.11.
20:15
6,12
(+0,19)
19,9%
(-0,2%p.)
0,65
(+0,02)
8,5%
(-0,3%p.)
Bettys Diagnose 12.11.
19:27
3,52
(+0,18)
13,4%
(+0,5%p.)
0,38
(+0,00)
6,6%
(-0,1%p.)
Furia 08.11.
22:12
2,55
(+0,18)
14,4%
(+0,7%p.)
0,22
(+0,06)
5,2%
(+1,3%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 08.11.-14.11.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen zwischen 18:00 und 23:30 Uhr; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de

Mit "Studio Schmitt" verzeichnet übrigens auch Böhmermanns Nachfolger bei ZDFneo einen kräftigen Nachschlag, wenn auch freilich auf viel geringerem Gesamtniveau. Die Sendung erreichte dort nach vorläufig gewichteten Quoten bei der Erstausstrahlung rund 120.000 Zuschauerinnen und Zuschauer und mit der Wiederholung eine Stunde später weitere 40.000. Nach der endgültigen Gewichtung erhöhten sich diese Zahlen auf 210.000 und 60.000 - ein Zuwachs um fast 70 Prozent.

Erhebliche Zuwächse in Sachen Marktanteil verzeichnete auch wieder ProSieben mit seinen Shows: "The Masked Singer" steigerte sich am Samstag noch um 1,1 Prozentpunkte auf 26,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, für "The Voice" ging es am Donnerstag um 2,0 Prozentpunkte auf 14,1 Prozent nach oben. Das so unglaublich stark gestartete "TV Total" fand die meisten Zuschauer tatsächlich im Linearen, der Marktanteil zog hier nachträglich "nur" um 0,6 Prozentpunkte auf 27,8 Prozent an. Die Gesamt-Reichweite erhöhte sich um 140.000 Zuschauerinnen und Zuschauer auf glatt drei Millionen.

Größte Zugewinne* bei Marktanteil (14-49)

  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
ZDF Magazin Royale 12.11.
23:09
2,87
(+0,50)
16,2%
(+2,1%p.)
1,33
(+0,44)
27,4%
(+6,6%p.)
heute-show 12.11.
22:33
5,53
(+0,95)
23,9%
(+2,8%p.)
1,74
(+0,51)
27,6%
(+5,8%p.)
Markus Lanz 10.11.
23:14
1,71
(+0,15)
15,1%
(+0,7%p.)
0,33
(+0,10)
11,7%
(+2,9%p.)
The Voice of Germany 11.11.
20:14
2,13
(+0,34)
7,8%
(+1,0%p.)
0,98
(+0,20)
14,1%
(+2,0%p.)
In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte 11.11.
18:47
2,55
(+0,18)
10,8%
(+0,6%p.)
0,35
(+0,08)
7,7%
(+1,6%p.)
Furia 08.11.
22:12
2,55
(+0,18)
14,4%
(+0,7%p.)
0,22
(+0,06)
5,2%
(+1,3%p.)
Markus Lanz 09.11.
22:45
1,88
(+0,15)
13,8%
(+0,7%p.)
0,34
(+0,05)
10,3%
(+1,3%p.)
Studio Schmitt 11.11.
22:09
0,21
(+0,09)
0,8%
(+0,3%p.)
0,12
(+0,08)
1,8%
(+1,2%p.)
The Masked Singer 13.11.
20:15
3,32
(+0,29)
12,1%
(+0,7%p.)
1,76
(+0,15)
26,2%
(+1,1%p.)
maischberger. die woche 10.11.
23:06
1,37
(+0,08)
11,4%
(+0,2%p.)
0,22
(+0,05)
7,3%
(+1,1%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 08.11.-14.11.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen zwischen 18:00 und 23:30 Uhr; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de