Im kommenden Jahr wird die nachmittägliche Vox-Sendung "Shopping Queen" zehn Jahre alt – doch Alterserscheinungen lassen sich angesichts der jüngst aufgestellten Zielgruppen-Quote nicht wirklich feststellen. Am Dienstag holte die Sendung mit Guido Maria Kretschmer den besten Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen seit März dieses Jahres. Ermittelt wurden wunderbare 11,4 Prozent. Rund 470.000 Zuschauerinnen und Zuschauer ab drei Jahren entschieden sich ab 15 Uhr für die einstündige Constantin-Produktion. Guido Maria Kretschmer beflügelte sich danach quasi selbst. Denn um 16 Uhr ist neuerdings mit "Gudios Deko-Queen" ein weiteres Format mit ihm im Vox-Programm beheimatet.

Auf neun Prozent Marktanteil in der Zielgruppe kam dieses am Dienstag. Gegenüber dem Auftakt der zweiten Staffel am Montag steigerte sich das Format deutlich, auch die noch am Samstagnachmittag gezeigte erste Runde lief quotentechnisch nie besser. 480.000 Menschen ab drei Jahren schauten zu. Somit war Vox am Dienstagnachmittag sowohl insgesamt als auch bei den Umworbenen gefragter als RTL. Bei RTL nämlich tat sich das neue "Echt jetzt?!" mit Ilka Bessin recht schwer. Die 45-minütige Produktion landete bei gerade einmal 330.000 Zuschauenden ab drei Jahren und in der Zielgruppe mit 5,5 Prozent im weit unterdurchschnittlichen Bereich. Die um 15:45 Uhr gestarteten "Retourenprofis" steigerten sich auf immer noch zu niedrige 5,9 Prozent bei den Umworbenen. Die Reichweite klettere auf 400.000.

Durchwachsen verlief der Nachmittag und Vorabend auch für RTLzwei. Eine ab kurz vor 15 Uhr gezeigte "Armes Deutschland"-Wiederholung kam etwa nicht über 3,6 Prozent in der Zielgruppe hinaus. Ein echtes Quotenproblem hat auch das noch recht junge "Let's Love" in der 17-Uhr-Stunde. Am Dienstag landete die Produktion bei miesen 1,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Nur 50.000 Werberelevante wollten die Ausstrahlung im Schnitt sehen, insgesamt lag die Reichweite bei 180.000 Zuschauerinnen und Zuschauern. Ähnlich schlecht lief es für die Produktion schon zurückliegenden Freitag.

Zum Vergleich: RTLzwei lag somit zum Sendezeitpunkt reichweitentechnisch auf Augenhöhe mit Nitro ("King of Queens" und "M.A.S.H.") sowie sixx ("Numb3rs"), die ebenfalls auf rund 50.000 Zuschauende im Alter zwischen 14 und 49 Jahren kamen.