Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Auf der Zielgeraden konnte "Sisi" die guten Quoten der ersten beiden Abende nicht mehr ganz halten: Bewegte sich der Marktanteil am Dienstag und Mittwoch noch zwischen 13 und 13,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, so reichte es für die letzten beiden Folgen der ersten "Sisi"-Staffel am Donnerstag nur noch für Marktanteile von zunächst 10,7 und dann 10,5 Prozent in der klassischen Zielgruppe. Die Gesamt-Reichweite sank von fast zweieinhalb Millionen an den ersten beiden Tagen auf 2,04 Millionen um 20:15 Uhr ab, das Finale ab 21:19 Uhr sahen dann 2,19 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer.

Das ist ein kleiner Makel in der "Sisi"-Bilanz - RTL hat allerdings auch bereits mehrfach betont, dass die "Sisi"-Neuinterpretation schon bei RTL+ ein voller Erfolg war und dort zu Abrufrekorden führte. Allerdings nennt RTL hier keinerlei Zahlen, wie viele Menschen dort also wirklich erreicht wurden, lässt sich nur schwer einschätzen. Sicher ist hingegen, dass der weitere Verlauf des Donnerstags für RTL wenig erfreulich war: "RTL direkt" musste sich im Anschluss mit mageren 7,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen zufrieden geben, "Die Wahrheit über unsere Königshäuser - Insider packen aus" floppte ab 22:40 Uhr mit nur 6,7 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe völlig.

Zufrieden sein kann man unterdessen bei ProSieben bei seinem schon traditionellen Jahresrückblick im Rahmen von "Galileo Big Pictures". Mit 10,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen holte die fast vierstündige Sendung eine ähnliche Quote wie in den letzten Jahren, die absolute Reichweite fiel mit 1,16 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern allerdings um über 200.000 geringer aus als noch im vergangenen Jahr. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 4,7 Prozent.

Eine alte Folge von "Galileo Big Pictures" lief nachts mit über 13 Prozent Marktanteil dann zudem sehr gut, und weil auch am Vorabend "Galileo" schon gute 11,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte und auch die "Simpsons" und "The Big Bang Theory" am Vorabend und Nachmittag für recht gute Quoten sorgten, ergatterte ProSieben die Tagesmarktführung mit einem Tagesmarktanteil von 9,6 Prozent vor RTL, das sich mit 8,6 Prozent geschlagen geben musste.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV