Quelle der Daten für diesen Artikel: AdScanner

Erstmals sichtbar für alle: Die Quotenkurven der acht großen deutschen Vollprogramme in der Primetime, basierend auf der Messung von rund einer Million Vodafone-Haushalten. Mehr Hintergrund zu den neuen Daten gibt es hier. Die wichtigste Erkenntnis aus den Kurven ist nicht, wer vorne liegt. Die Zahlen sind aussagekräftig für die gemessenen Vodafone-Haushalte, aber nicht gewichtet, auch wenn sich die Ergebnisse nach Erfahrungen von AdScanner und Vodafone jenen der Zielgruppe 14 bis 59 annähern.

Wertvoller und in sich aussagekräftig sind die Erkenntnisse zu Umschaltzeitpunkten, deren Profiteuren und der Entwicklung von Reichweiten innerhalb einer Sendung. Das erlaubt Deutungen, die bislang ohne zugängliche Minuten- bzw. Sekundenverläufe nicht möglich waren. Etwa ob eine Sendung von Beginn an wenige Zuschauende hatte oder aber während der Ausstrahlung massiv verlor. Die folgenden Quotenkurven spiegeln die Anzahl der eingeschalteten Giga TV-Boxen in den gemessenen Vodafone-Haushalten wider.

220409 Verlauf © AdScanner

Während die Verlaufskurve bei der ARD-Serie "Euer Ehren" nach einem zunächst deutlichen Rückgang in den ersten Minuten nach Ende der "Tagesschau" einen fast kontinuierlich anhaltenden leichten Abwärtstrend über den gesamten Abend zeigt, der sich so auch in den AGF-Quoten widerspiegelte, legte die "Giovanni Zarrella Show" den Abend über zu. Und der deutlich unruhigere Verlauf zeigt auch, dass hier mehr hin- und hergezappt wurde - was nicht überrascht, weil bei RTL und ProSieben mit "DSDS" und "The Masked Singer" ja ebenfalls musikalische Shows zu sehen waren, bei denen man zwischendurch problemloser auch mal einen Blick zur Konkurrenz werfen kann, ohne Wichtiges zu verpassen.

Besonders deutliche Ausschläge nach oben gab es bei der Zarrella-Show dabei, wenn anderswo Werbung lief. Den Höhepunkt erreichte die ZDF-Show den AdScanner-Daten zufolge nach 22:35 Uhr, als sowohl RTL als auch ProSieben gerade in der Werbepause waren. Das ZDF profitiert hier aus Reichweitensicht natürlich von der Werbefreiheit nach 20 Uhr, während die Privaten einen Teil ihres Publikums nach jeder Werbepause erst wieder zurückgewinnen müssen.

220409 Zap © AdScanner

ZapIn und ZapOut ist die tägliche Betrachtung des Nutzungsverhalten mit der Frage: Wohin verlieren die größten acht größten deutschen Vollprogramme ihre Zuschauenden im Verlaufe eines Tages eigentlich und von welchen Sendern wiederum zappt das Publikum zu ihnen? Unsere ZapMap liefert Erkenntnisse zu Wettbewerbssituationen: Zwischen welchen Sendern herrscht der intensivste Publikumsaustausch? Dass diesmal beim ZDF der SWR unter den Top5-Sendern mit dem höchsten Publikumsaustausch auftaucht, dürfte sich vor allem mit dem Schlagerprogramm in der Primetime auf beiden Sendern erklären.