Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Gegen weitgehend harmlose Konkurrenz hat "Joko & Klaas gegen ProSieben" am Dienstagabend die besten Quoten der laufenden Staffel eingefahren. Mit 1,07 Millionen 14- bis 49-Jährigen war die vorerst letzte Folge der Spielshow nicht nur die mit Abstand meistgesehene Sendung in der Zielgruppe, sondern verbuchte zudem einen hervorragenden Marktanteil von 19,3 Prozent. Damit schrammte die Sendung nur denkbar knapp an ihrem bisherigen Rekordwert vorbei, alleine gegenüber der Vorwoche ging es um fast fünf Prozentpunkte nach oben.

Insgesamt schalteten ab 20:15 Uhr im Schnitt 1,54 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer ein, die ProSieben zu 6,7 Prozent Marktanteil verhalfen. Auch hier gab es im Vergleich zum vorigen Dienstag ein kräftiges Plus um fast 300.000 Personen. Von diesem Rückenwind profitierte zudem "Late Night Berlin", das im weiteren Verlauf des Abends noch 520.000 Zuschauerinnen und Zuschauer vor dem Fernseher hielt und in der Zielgruppe mit einem Marktanteil von 12,4 Prozent überzeugte.

Marktanteils-Trend: Joko & Klaas gegen ProSieben

Um dieses Diagram sehen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript in den Einstellungen Ihres Browsers.
Quelle: DWDL.de-Recherche
dwdl.de/zahlenzentrale
ab 3 Jahren
14-49 Jahre

Neben ProSieben wusste am Dienstagabend auch Vox zu überzeugen, wenngleich "Sing meinen Song" einen zweistelligen Marktanteil erneut knapp verfehlte. Mit 9,2 Prozent bewegte sich die Musikshow jedoch deutlich über dem Senderschnitt. Insgesamt erreichte "Sing meinen Song" diesmal durchschnittlich 1,05 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer und konnte damit den Tiefstwert aus der Vorwoche hinter sich lassen.

Einen Rekord markierte derweil die neue US-Serie "Navy CIS: Hawaii", die es in Sat.1 auf immerhin 7,0 Prozent Marktanteil brachte. 1,45 Millionen Menschen waren um 20:15 Uhr dabei, ähnlich viele anschließend auch bei einer weiteren Folge. Eine Wiederholung von "Navy CIS" tat sich um 22:15 Uhr mit nur 5,3 Prozent Marktanteil aber schon deutlich schwerer. Dafür trumpfte zu später Stunde Kabel Eins auf: Auf richtig gute 7,6 Prozent Marktanteil kam der Spielfilm "Last Man Standing", nachdem "Looper" zu Beginn zunächst nur 4,5 Prozrnt schaffte und insgesamt 750.000 Zuschauerinnen und Zuschauer unterhielt.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV