Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Auf über vier Stunden dehnte RTL am Freitagabend das Finale der 15. Staffel von "Let's Dance" aus - ob das wirklich im Sinne des Publikums ist, darf bezweifelt werden, doch die Quoten fielen hoch, wenngleich die Spitzen-Werte des Vorjahres nicht ganz erreicht werden konnte. Mit 1,22 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauerinnen und Zuschauern fuhr "Let's Dance" gleichwohl sehr beeindruckende 24,1 Prozent Marktanteil ein und damit den mit Abstand besten Wert der Staffel. 

Beim Gesamtpublikum wurde die Marke von vier Millionen Fans letztlich aber, wie schon in den Wochen zuvor, knapp verfehlt: 3,94 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer trieben den Marktanteil dennoch auch hier auf sehr gute 18,9 Prozent, sodass sich RTL nur der "Tagesschau" und der ZDF-Serie "Ein Fall für Zwei" geschlagen geben musste. Letztere wurde von 4,06 Millionen Menschen gesehen, ehe "Letzte Spur Berlin" danach auf 3,47 Millionen kam. Die ARD-Reihe "Schule am Meer" erreichte 3,69 Millionen Personen.

Marktanteils-Trend: Let's dance

Um dieses Diagram sehen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript in den Einstellungen Ihres Browsers.
Quelle: DWDL.de-Recherche
dwdl.de/zahlenzentrale
ab 3 Jahren
14-49 Jahre

Und auch wenn vor einem Jahr noch fast eine Million mehr das "Let's Dance"-Finale sahen und die Staffel im Schnitt zwar geringfügig weniger Marktanteils-Prozentpunkte erzielte als 2021, so kann man in Köln am Tag danach überaus zufrieden sein, zumal der Sender den Erfolg seiner Tanzshow mit dem anschließenden "Exclusiv Spezial" noch verlängerte. Deutlich nach Mitternacht blieben noch 2,05 Millionen Menschen dran, was für Marktanteile von 23,2 Prozent bei allen sowie 21,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen reichte. Das "Nachtjournal" kam ab 00:48 Uhr dann immerhin noch auf 14,7 Prozent.

Die Tagesmarktführerschaft war RTL wegen der Dominanz in der Primetime zugleich nicht zu nehmen: Mit einem Marktanteil von 16,0 Prozent erreichten die Kölner alleine einen fast genauso hohen Wert wie ProSieben und Sat.1 zusammen. Und auch vom Nachmittag kamen wieder recht gute Nachrichten: Auf 11,0 Prozent brachten es "Die Retourenprofis" um 15:00 Uhr und schlossen damit ihre bislang erfolgreichste Woche ab. Die Nachrichten um 17 Uhr blieben zudem ebenfalls zweistellig.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV