Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Drei Prozent Tagesmarktanteil erzielte der Spartensender ProSieben Maxx am Dienstag – damit war er der gefragteste Kanal der so genannten dritten Generation bei den Umworbenen. Das gute Ergebnis fußte hauptsächlich auf einer ungewöhnlich starken Daytime, die zeitweise sogar Zielgruppen-Marktanteile im zweistelligen Bereich hervorbrachte. So kamen vier ab zehn Uhr morgens gezeigte Episoden des Factual-Formats "Border Patrol Ireland" auf 3,5, 7,0 11,1 und 9,3 Prozent Marktanteil. Kurz vor Mittag war ProSieben Maxx zeitweise also Marktführer bei den 14- bis 49-Jährigen.

Stark präsentierte sich ab 13:25 Uhr auch "Storage Wars", das bis 15 Uhr auf Werte zwischen 8,2 und 10,4 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen gelangte. Die Reichweiten pendelten zwischen 170.000 und rund 200.000 Zuschauerinnen und Zuschauern. Der ab 16.45 Uhr gezeigte "Dragon Ball Super"-Doppelpack räumte noch 5,1 und 3,8 Prozent Marktanteil ab, die ab 17:35 Uhr gezeigte "My Hero Academia"-Folge kam auf gut vier Prozent bei den klassisch Umworbenen. Erst zur Primetime waren die Quoten von ProSieben Maxx an diesem Tag wieder auf üblicher Flughöhe angekommen, ein "Simpsons"-Dreierpack ab 20:40 Uhr etwa generierte zwischen knapp einem rund etwas mehr als eineinhalb Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.  

Prima lief der Tag auch für Eurosport, das großflächig von den Viertelfinals bei den French Open berichtete. Unter anderem die Tennisübertragungen sorgten für tolle 2,7 Prozent Tagesmarktanteil bei den Jungen. Sowohl das um kurz vor 17 Uhr gestartete Spiel von Alexander Zverev als auch das Giganten-Match zwischen Novak Djokovic und Rafael Nadal, das um 21 Uhr startete und erst nach ein Uhr nachts beendet war, erreichten im Schnitt 570.000 Zuschauerinnen und Zuschauer. 3,6 Prozent Marktanteil insgesamt sicherte sich der Free-TV-Sender insgesamt am späten Nachmittag und Vorabend beim Zverev-Sieg, 3,7 Prozent am Abend. In der Zielgruppe lag die Quote zunächst bei 3,2 Prozent, in der Primetime und Late-Prime dann bei 4,4 Prozent.

Gefragt wie üblich war auch die Primetime von DMAX: Die "Steel Buddies" bescherten dem Sender ab 20:15 Uhr wunderbare 2,6 Prozent bei den Werberelevanten, "Der Germinator" hielt mit 2,5 Prozent mit. Auch das um 22:15 Uhr gestartete "Cops on the Rock" zeigte sich mit zwei Prozent noch in recht guter Form.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV