Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Wohl auch von den zuletzt deutlich gestiegenen Quoten des "Perfekten Dinners" am Vorabend inspiriert, feierte am Sonntagabend der Promi-Ableger des Koch-Formats seine Rückkehr ins Vox-Programm. Doch zum Auftakt legte die Sendung in der Primetime einen kompletten Fehlstart hin: Gerade einmal 350.000 Zuschauerinnen und Zuschauer wollten die erste Folge um 20:15 Uhr, sodass beim Gesamtpublikum nur ein Marktanteil von 1,6 Prozent heraussprang. Etwas besser, aber mit 3,9 Prozent keinesweg zufriedenstellend, sah es in der Zielgruppe aus.

Doch Vox war nicht der einzige Sender, der sich am Sonntag in der Primetime schwer tat: So erzielte Kabel Eins nach dem guten Start in der Vorwoche mit seiner neuen Reportage-Reihe "Die Lieblingsmarken der Deutschen" nur einen Marktanteil von 4,3 Prozent in der Zielgruppe. Insgesamt schalteten 550.000 Personen ein. Immerhin: "Abenteuer Leben am Sonntag" hielt die meisten davon bei der Stange und steigerte sich später noch auf gute 5,7 Prozent. Ähnlich das Bild bei RTLzwei, wo "Der Kaufhaus Cop 2" zunächst nur 3,1 Prozent Marktanteil erzielte, ehe "Der Kaufhaus Cop" schließlich auf 4,9 Prozent kam. Alle drei Sender lagen damit in der Primetime hinter Sky, wo die Formel 1 ab 20:00 Uhr mit sehr guten 7,8 Prozent Marktanteil überzeugte,

Bei Vox machte derweil am Sonntag nicht nur das "Promi Dinner" Probleme: Mit "Prominent!" brachte es der Sender zu später Stunde sogar auf nur 3,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Und auch am Vorabend lief es nicht rund: Mit einem Marktanteil von nur 5,3 Prozent legte die neue Dokusoap "Detlef goes Schlager" einen ziemlich ernüchtendern Start hin. Nur 800.000 Zuschauerinnen und Zuschauer sahen die Auftakt-Folge. "Die Urlauber - Auf die Koffer, fertig, los!" hatte zuvor noch einen Prozentpunkt mehr eingefahren.

Reichlich Luft nach oben besteht zudem für die verlängerte Magazin-Strecke bei ProSieben: Nachdem "taff weekend" um 16:45 Uhr nicht über 6,2 Prozent Marktanteil hinauskam, waren für die neue Sendung "Galileo Stories" gegen 18 Uhr sogar nur 5,3 Prozent drin. 460.000 Zuschauende waren insgesamt dabei, ehe sich "Galileo Plus" auf 710.000 Personen steigerte. Letztlich lag der Marktanteil in der Zielgruppe auch hier bei schwachen 6,9 Prozent. Zum Vergleich: "Exclusiv - Weekend" kam parallel dazu bei RTL auf 2,02 Millionen Menschen und 11,7 Prozent in der Zielgruppe.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV