Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Die nächste bittere Quotenklatsche für Guido Cantz bei seinem neuen Sender RTL: Mit "Ich setz auf dich" ging am Samstagabend der Versuch, an den Erfolg des ZDF-Klassikers "Wetten, dass..?" anzuknüpfen, aus Quotensicht völlig daneben. Insgesamt verfolgten im Schnitt gerade mal 910.000 Zuschauerinnen und Zuschauer die mehr als drei Stunden dauernde Show. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 5,0 Prozent, auch bei den 14- bis 49-Jährigen sah es mit einem Marktanteil von 7,6 Prozent nicht gut aus.

In der jüngeren Altersgruppe musste sich das neue RTL-Format in der Primetime sehr deutlich ProSieben geschlagen geben, wo "Schlag den Star" mit 14,5 Prozent Marktanteil überzeugen konnte - auch wenn auch dort die Gesamt-Reichweite mit 1,01 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern eher überschaubar war. Deutlich mehr Menschen erreichte das ZDF mit "Der Quiz-Champion", das 3,19 Millionen Personen eingeschaltet hatten. Und auch bei den 14- bis 49-Jährigen ließ die Kerner-Show "Ich setz auf dich" weit hinter sich und überzeugte in dieser Altersgruppe mit 12,0 Prozent Marktanteil.

Der schwache Vorlauf machte auch dem Comeback der Impro-Show "Frei Schnauze" bei RTL das Leben am späten Abend nicht ganz leicht - und gemessen daran lief es recht gut. Die Reichweite in der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen lag mit 0,29 Millionen bei der um 23:35 Uhr startenden Sendung sogar minimal höher als bei "Ich setz auf dich". Der Marktanteil zog deutlicher auf 9,9 Prozent an. Insgesamt schauten sich 730.000 Zuschauerinnen und Zuschauer die erste Folge der Neuauflage an.

Bessere Nachrichten als aus der Primetime gibt's für RTL von der Magazin-Strecke am Vorabend. "Explosiv Weekend" erreichte ab 16:44 Uhr schon 10,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, im Anschluss blieb "Gala" zwar leicht unter dem Vorwochen-Wert, lag mit 11,8 Prozent Marktanteil aber ebenfalls auf einem guten Niveau. Und nachdem "RTL aktuell" den Zielgruppen-Marktanteil auf 21,2 Prozent nach oben schießen ließ, konnte auch "Life - Menschen, Momente, Geschichten" mit 13,1 Prozent Marktanteil punkten.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV