Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Tele 5 kann sich seit Wochen über eine feste Fan-Gemeinde von "Star Trek: Discovery" freuen: Überzeugende 2,3 Prozent Marktanteil verzeichnete die Serie in dieser Woche am Montagabend um 20:15 Uhr in der Zielgruppe - und damit rund das Doppelte des Senderschnitts. Insgesamt schalteten durchschnittlich 440.000 Zuschauerinnen und Zuschauer ein. Während "Raumschiff Enterprise" danach allerdings auf 0,8 Prozent zurückfiel, konnte Tele 5 am Vorabend umso mehr punkten: Auf bis zu 3,4 Prozent trieb "Star Trek: Raumschiff Voyager" den Marktanteil des Senders.

Aber auch "Star Trek: Deep Space Nine", und "Star Trek - Das nächste Jahrhundert" konnten mit Marktanteilen von mehr als zwei Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen überzeugen. Die Zeichentrick-Klassiker "Die Jetsons" und "Familie Feuerstein" legten zudem ab kurz nach 15 Uhr einen ordentlichen Einstand und hin und erzielten jeweils 1,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Ohnehin waren auf diversen Sendern erneut Serien-Klassiker gefragt: So drehte "King of Queens" bei Nitro mit bis zu 4,0 Prozent am Vorabend auf, abends wiederum steigerte sich "Alarm für Cobra 11" in der Spitze auf 4,9 Prozent. ProSieben Maxx wiederum konnte mit seiner Anime-Schiene überzeugen und verbuchte mit "Dragon Ball Super" nach 17 Uhr gar bemerkenswerte 6,2 Prozent Marktanteil, was den Spartensender auf Augenhöhe mit RTL katapultierte. Bei DMAX landeten die "Steel Buddies" indes nach 19 Uhr mit 3,2 Prozent Marktanteil noch vor der Sat.1-Show "Doppelt kocht besser".

Konkurrenzfähig war zum Start in die Woche außerdem einmal mehr "Inspector Barnaby", der um 20:15 Uhr im Schnitt 1,74 Millionen Menschen bei ZDFneo unterhielt und tolle 6,9 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum erzielte. Eine weitere Folge kam danach mit 1,37 Millionen auf 7,1 Prozent. Kein Erfolg ist dagegen bislang die neue Sixx-Show "Baff - clever kontern", auf die sich in der zweiten Woche nur 70.000 Menschen einließen. Der Marktanteil belief sich in der Zielgruppe auf ernüchternde 0,6 Prozent. Beliebter war auch hier ein Klassiker: "Charmed - Zauberhafte Hexen" trieb den Marktanteil von Sixx am Nachmittag zeitweise auf 4,0 Prozent in der Zielgruppe.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV