Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

"Das spanische Dorf - Große Träume für kleines Geld" hatte aus Quotensicht zum Auftakt bei Vox noch einiges an Luft nach oben. Im Schnitt verfolgten 0,63 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer die erste Folge, was beim Gesamtpublikum nur für 2,5 Prozent Marktanteil reichte. Und auch bei den 14- bis 49-Jährigen sah es mit 4,8 Prozent mager aus. "Das spanische Dorf" erreichte damit zum Start merklich schwächere Zahlen als zuletzt "Goodbye Deutschland" auf diesem Sendeplatz. Auch James Bond konnte den Abend danach für Vox nicht mehr retten, "Skyfall" kam auch nicht über 5,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen hinaus.

Doch während sich Vox immerhin zum Beispiel auf das "Perfekte Dinner" verlassen konnte, das am Vorabend gute 8,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte, war für RTLzwei der gesamte Freitag ein Tag zum Vergessen. Kurios: Den höchsten Marktanteil zwischen 6 Uhr morgens und 3 Uhr nachts ermittelte die GfK für eine fünfminütige Infomercial-Strecke am Morgen, die demnach 210.000 Zuschauerinnen und Zuschauer gesehen haben sollen. Der Marktanteil lag hier demnach bei 4,8 Prozent.

Dieses Infomercial lief in einer "Trödeltrupp"-Pause, was der eigentliche Grund für die gute Reichweite gewesen sein dürfte. Die Sendung zählte zwischen 6:55 Uhr und 8:55 Uhr morgens nämlich laut AGF im Schnitt 190.000 Zuschauerinnen und Zuschauer - und damit mehr als "Köln 50667" am Vorabend. Die Gesamt-Reichweite der Soap wird nämlich mit im Schnitt nur 150.000 angegeben, der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei ganz schwachen 2,6 Prozent. Auch "Berlin - Tag & Nacht" konnte mit 3,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen nicht überzeugen.

In der Primetime tat sich dann auch der Film "Criminal Squad" schwer und kam nicht über 3,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen hinaus, "Mile 22" lief danach mit 4,1 Prozent etwas besser, konnte den Tag für RTLzwei aber nicht retten. Letztlich reichte es nur für einen Tagesmarktanteil von 3,2 Prozent. Kabel Eins stand mit einem Tagesschnitt von 4,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen deutlich besser da. Hier zahlte es sich mal wieder aus, abends stur eine "Navy CIS"-Folge nach der anderen abzuspulen. Zwar ließ sich der Abend um 20:15 Uhr mit 3,4 Prozent Marktanteil noch schwach an, dann ging's aber Stück für tück nach oben, ab 22:15 Uhr lag der Marktanteil schon bei 5,8 Prozent, nach Mitternacht dann sogar bei 8,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV